Bolt > > >          Bolt R > > >          Racer > > >          SCR 950 > > >          Das Treffen 2017 > > >          Das Team - die B.A.A.D. Boys ;o) > > >

Wichtig - Die Admins informieren:


Willkommen 
X

RE: Knacken beim Schieben

#21 von plutonium , 22.08.2017 07:49

Hallo zusammen,

man kann, wie Denis es schon beschrieben hat, den Lauf des Riemens hinten sehrwohl beeinflussen. Schon leichte Veränderungen erzeugen einen Lauf, der nicht mehr mittig ist und der Rienmen schleift an der Scheibe und kann sogar quietschen. Zu 100% bekommt man ihn nie in die Mitte, aber das muss ja auch nicht. Da er aber sehr schmal ist, machen sich schon minimale Veränderungen in der Radstellung bemerkbar.

 
plutonium
Boltianer
Beiträge: 1.395
Registriert am: 06.01.2017


RE: Knacken beim Schieben

#22 von biker8503 , 22.08.2017 09:07

Hallo Patrick,
ich glaube, ich habe mich da etwas missverständlich ausgedrückt:
Du schaffst es nicht den Riemen so einzustellen, daß er immer mittig läuft! Du brauchst Bordscheiben.
Natürlich kann man den Riemen durch schrägstellen der Scheiben auf eine Seite bringen, aber eben nicht sauber in die Mitte.
Bei uns lassen sich im Übrigen die schmalen Riemen leichter ausrichten als die Breiten...

 
biker8503
Boltianer
Beiträge: 1.176
Registriert am: 15.01.2017


RE: Knacken beim Schieben

#23 von Birdie , 22.08.2017 11:37

Bei mir knackts auch wenn ich mein Moped schiebe, sind aber, glaub ich, meine Knochen!

 
Birdie
Boltianer
Beiträge: 108
Registriert am: 18.01.2017


RE: Knacken beim Schieben

#24 von Roadrocker ( gelöscht ) , 22.08.2017 13:03

Wenns knackt dann möchte ich ganz bescheiden einfach mal ein albgenudeltes Lager in den Raum werfen... das ist so ziemlich das einzige drehende Teil das knacken kann

Roadrocker

RE: Knacken beim Schieben

#25 von Bolter , 22.08.2017 18:18

Ich glaube ja schon dass Chris merkt ob das Mopped oder das Knie knackt...

Kann es sein, dass der Mechaniker nach Einbau des KZH den Antriebsriemen zu straff gespannt hat?

 
Bolter
Technik Admin
Beiträge: 6.223
Registriert am: 05.01.2017


RE: Knacken beim Schieben

#26 von Roadrocker ( gelöscht ) , 22.08.2017 18:21

Zu strammer Riemen macht das Getriebeabtriebswellenlager kaputt... und es knackt... so isses mein lieber Denis!

Roadrocker

RE: Knacken beim Schieben

#27 von die-rohrzang ( gelöscht ) , 22.08.2017 18:49

Sitzt schon straff der Riemen.

Ich werde das nach dem Urlaub mal beim Service ansprechen. Sollen die Profis das auch mal anschauen. 😀

die-rohrzang

RE: Knacken beim Schieben

#28 von Roadrocker ( gelöscht ) , 22.08.2017 18:54

Nimm deinen Riemen mal in der Mitte etwa und versuche mal ihn zu verdrillen... also einfach mal zu dir hindrehen... wenn er sich fast eine Viertelumdrehung also 90° zu dir hindrehen lässt ist alles tutti... weiter ist doof und nicht so weit ist zu stramm... wie gesagt wenn das Lager schon knackt dann brauchst du ein neues... wenn du Glück hast zahlts der Händler

Roadrocker

RE: Knacken beim Schieben

#29 von Bolter , 22.08.2017 19:10

Falls der Mechaniker den Riemen zu straff gespannt hat ist ein defektes Lager der Folgeschaden davon.
Dann muss der Händler auch die Kosten der Reparatur tragen.

 
Bolter
Technik Admin
Beiträge: 6.223
Registriert am: 05.01.2017


RE: Knacken beim Schieben

#30 von die-rohrzang ( gelöscht ) , 22.08.2017 19:18

Riemen lässt sich 90 grad drehen.

die-rohrzang

RE: Knacken beim Schieben

#31 von Roadrocker ( gelöscht ) , 22.08.2017 19:40

Ja dann ist der Riemen in erster Näherung gut... aber dein Knacken wird sicher trotzdem von eben jenem Lager kommen... wenn der Händler nicht schuld ist wird's leider teuer... aber lass das in der Werkstatt erstmal in Ruhe prüfen... offiziell ist die Riemenspannung ja mit dem hochprofessionellem Raketenwissenschaftssuperspezialwerkzeug zu prüfen... aber wenn das schon mehrere hier haben dann ist da vielleicht ein Fabrikationsfehler zu finden? Vielleicht hat Yamaha da etwas billig eingekauft? Normal kriegt man dieser Art Schaden bei Fahrzeugen mit Riemen allerdings nicht bzw. nicht so häufig da der Riemen ja noch eine gewisse Dehnfähigkeit hat... also wenn dann müsste da jemand wirklich übel heftig angezogen haben. Das war immer mehr ein Problem von Mopeds mit AntriebsKETTE...

naja ich hoffe das Beste für dich

Roadrocker

RE: Knacken beim Schieben

#32 von die-rohrzang ( gelöscht ) , 22.08.2017 19:49

Mhhhh denke wird schwer da was meinem Schrauber anzuhängen. Den Service mache ich beim Yamaha Dealer, das Customizing eine andere Werkstatt.

Ich hoffe nur dass es nicht dieses Lager ist. Vielleicht ist mir das Knacken nie aufgefallen. Es ist ja nicht wirklich laut. Doch das wäre mir aufgefallen 😐

die-rohrzang

RE: Knacken beim Schieben

#33 von Roadrocker ( gelöscht ) , 22.08.2017 20:01

Am Donnerstag bin ich wieder zu Hause dann schau ich mal wie es bei Mausis Bolt so ist... die hat ja nun auch schon 14.000 km runter... Aber ganz ehrlich wenn das knacken nicht laut ist und dich nicht sonderlich stört dann würde ich nochmal das Moped mit dem Hinterrad aufbocken und mal langsam am Rad drehen... wenn du das Geräusch wirklich auf dieses Lager zurückführen kannst dann:

Ich persönlich würde damit weiterfahren... So lange die Welle weder Spiel hat noch irgendwie Oval läuft würde ich das so lassen... wenn das Lager eben hinüber ist dann ist das Knacken der Anfang. Irgendwann würde das defekte Lager dann anfangen zu Heulen. Das an sich ist auch noch nicht lebensbedrohlich aber dann wird es auf jeden Fall nervig. Bis dahin hast du aber noch Zeit zu sparen...

Roadrocker
zuletzt bearbeitet 22.08.2017 20:02 | Top

RE: Knacken beim Schieben

#34 von die-rohrzang ( gelöscht ) , 22.08.2017 20:05

Stören tut das Knacken nicht. Schiebe das Moped nur zum rangieren rückwärts 😂

Sparen werde ich dan wohl mal müssen falls dieses Lager wirklich mal fällig wird. In welchem Kostenrahmen werden wir uns da etwa bewegen? Nicht das ich die Bolt gleich zum Schlachter bringen kann 😜

die-rohrzang

RE: Knacken beim Schieben

#35 von Roadrocker ( gelöscht ) , 22.08.2017 20:11

Oh das weiß ich jetzt aus dem Stehgreif auch nicht. So weit bin ich in die Bolt auch noch nicht vorgedrungen. Das Lager dürfte was um die 30€ kosten das Problem ist dabei immer nur wie es hier zu montieren ist. Und da hab ich schon alles gesehen... von Riemenscheibe runter und über eine Nase lässt sich das Dingen ausziehen über mit der Welle zusammen abziehen bis hin zu Motor zerlegen in beide Gehäusehälften und dann auspressen... da kann dir vielleicht jemand mit dem Werkstatthandbuch sagen wie es gemacht werden muss... ich kann nur sagen das wird eben in keinem Fall billig... also die ersten zwei Fälle die ich da jetzt beschrieben habe da bist du mit den Lagerkosten, 1 Stunde Arbeit und sicher einem Liter Öl dabei... in der blödesten Variante sind es 10 Stunden Arbeit und komplette Dichtungssätze und was da noch alles mit dazu kommt...

Roadrocker
zuletzt bearbeitet 22.08.2017 20:11 | Top

RE: Knacken beim Schieben

#36 von die-rohrzang ( gelöscht ) , 22.08.2017 20:13

Dann bete ich mal das es nicht so weit kommt 😬

Danke für die Die Mühe.

die-rohrzang

RE: Knacken beim Schieben

#37 von Roadrocker ( gelöscht ) , 22.08.2017 20:15

Mach dich da aber nicht zu schnell zu verrückt... ein klein wenig Gerappel aus dem Getriebe ist beim Schieben auch durchaus normal... Die alte Z400 die ich hatte die hat gerasselt wie indianischer Medizinmann beim Geistervertreiben... das ist teilweise normal das hängt mit dem Getriebe und den Wellen zusammen... Auch Steuerketten können im kalten Zustand mal etwas Geräusche machen... Also nicht gleich das Grab ausheben so lang nicht 100 Prozent geklärt ist das was kaputt ist!

Roadrocker

RE: Knacken beim Schieben

#38 von die-rohrzang ( gelöscht ) , 22.08.2017 20:19

Ich spreche es mal auf jeden Fall beim nächsten Service an. Aber vorher versuche ich das Geräusch noch mal genauer zu lokalisieren. Muss mal schauen wie ich die Kiste hochbocke damit ich am Rad drehen kann 😜

die-rohrzang

RE: Knacken beim Schieben

#39 von Bolter , 26.08.2017 15:06

Hier der Vollständigkeit halber ein aktuelles Bild meines Schräglaufs.
Die Bordscheiben des Pulleys sind poliert, die Seele des Riemens schaut nicht heraus.
Wenig seitlicher Druck also.

Bild entfernt (keine Rechte)

 
Bolter
Technik Admin
Beiträge: 6.223
Registriert am: 05.01.2017


RE: Knacken beim Schieben

#40 von Gelöschtes Mitglied , 05.09.2017 16:01

Nachdem ich das Thema hier mal ein Wenig stillschweigend verfolgt habe, habe ich mir mein Moped mal genauer angeschaut
Manchmal hatte ich auch ein Knacken beim schieben
aber nur beim Rückwärtsschieben

Ich habe das Hinterrad nun so ausgerichtet, das der Riemen relativ mittig läuft
ich habe (nach ewig langer Fummelarbeit ) den Riemen ausgerichtet bekommen so das auf jeder seite ein Wenig Luft ist im Riemenrad

noch steht die Karre aufgebockt in der Garage, aber ich muss das Moped eh noch putzen und Tanken (fahre schon 35km auf reserve )
Wenn ich ne runde gefahren bin werde ich Berichten ob das Knacken weg ist, und ob der Riemen nach der Fahrt immernoch mittig ist, oder ob er nun nur mittig läuft weil ich ohne last am Rad gedreht habe


   

Lenkerflattern bei der Racer
Standlicht und Abblendlicht

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz