Bolt > > >          Bolt R > > >          Racer > > >          SCR 950 > > >          Das Treffen 2017 > > >          Das Team - die B.A.A.D. Boys ;o) > > >

Wichtig - Die Admins informieren:


Willkommen 
X

"Schlechtwegetauglichkeit"

#1 von button ( gelöscht ) , 12.09.2017 17:17

Die SCR ist natürlich keine Enduro, eher ein Cruiser mit erhöhter Sitzposition und etwas mehr Beweglichkeit.

Hier in der Holledau gibt's allerdings schon einige öffentliche Strecken/Straßen, die plötzlich keinen Asphalt mehr haben und zu Kies- und Schotterwegen werden.

So was macht die SCR ganz famos, mit dem niedrigen Schwerpunkt und der Sitzposition in Verbindung mit dem Lenker ist man immer sicher unterwegs. Knieschluss am Tank kann zwar weitestgehend vergessen, braucht's aber auch nicht. Auf den Rasten stehen, kein Problem.

War für mich ein wichtiges Kriterium, da ich die SCR zum Reisen nehmen will und da gibt es halt auch nicht immer astreine Straßen.

Viele Grüße,
Matthias

button

RE: "Schlechtwegetauglichkeit"

#2 von button ( gelöscht ) , 12.09.2017 18:12

Noch eine Ergänzung:

Meine SCR hat die Motorschutzplatte drunter.

Hilft mir mindestens "psychologisch", es sind aber halt schon einige dicke Kiesel auf den Wegen und die werden dann nicht direkt vom Vorderad an den Motor geworfen.

Alles andere ist eine Frage der Geschwindigkeit

button

RE: "Schlechtwegetauglichkeit"

#3 von Bolter , 12.09.2017 19:14

Zitat von button im Beitrag #1
Die SCR ist natürlich keine Enduro, eher ein Cruiser mit erhöhter Sitzposition und etwas mehr Beweglichkeit.

Sehe ich ganz ähnlich.
Wenn man im Vergleich die bescheidenen Federwege z.B. einer XT 500 anschaut... und die XT`s sind damals von den Furchtlosen auch durch Kiesgruben oder über Panzerpisten gescheucht worden.
So lange man es ein wenig gemütlicher angeht sind sicher auch Ausflüge ohne Asphalt möglich, Kieswege bringen einen nicht sofort zum schwitzen.
Dass das Mopped fünf Zentner wiegt und vielleicht mal wieder aufgerichtet werden muss sollte man (frau) aber im Hinterkopf behalten...

 
Bolter
Technik Admin
Beiträge: 6.190
Registriert am: 05.01.2017


RE: "Schlechtwegetauglichkeit"

#4 von guzz , 12.09.2017 20:46

Zitat von Bolter im Beitrag #3
Zitat von button im Beitrag #1
Die SCR ist natürlich keine Enduro, eher ein Cruiser mit erhöhter Sitzposition und etwas mehr Beweglichkeit.

Sehe ich ganz ähnlich.
Wenn man im Vergleich die bescheidenen Federwege z.B. einer XT 500 anschaut... und die XT`s sind damals von den Furchtlosen auch durch Kiesgruben oder über Panzerpisten gescheucht worden.
So lange man es ein wenig gemütlicher angeht sind sicher auch Ausflüge ohne Asphalt möglich, Kieswege bringen einen nicht sofort zum schwitzen.
Dass das Mopped fünf Zentner wiegt und vielleicht mal wieder aufgerichtet werden muss sollte man (frau) aber im Hinterkopf behalten...



Soisses......

nur sollte man außerdem im Hinterkopf behalten.......

daß der Riemen der SCR nicht unbdingt auch Schlechtwegetauglich ist....Schmutz wie Staub oder kleinste Steinchen wirken sich extrem auf die Laufleistung des Riemens auf...wirkt wie Schmirgelpapier

nach so einer "Offroadtour" sollte man zumindest reinigenderweise dem ganzen entgegenwirken

 
guzz
Boltianer
Beiträge: 1.072
Registriert am: 15.01.2017


   

Schöner Review der SCR aus Canada
Bordwerkzeug SCR

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz