Bolt > > >          Bolt R > > >          Racer > > >          SCR 950 > > >          Das Treffen 2017 > > >          Das Team - die B.A.A.D. Boys ;o) > > >

Wichtig - Die Admins informieren:


Willkommen 
X

Lenkerumbau mit original Zügen

#1 von Wuppmann , 13.11.2017 07:41

Hallo
Welche Lenkerumbauten sind nach eurer Erfahrung mit mit den Orginal Zügen und Leitungen möglich
Und für welchen LenkerUmbau muss man was
Verlängern
Gruß Bernd

 
Wuppmann
Boltianer
Beiträge: 1.326
Registriert am: 15.01.2017


RE: Lenkerumbau mit original Zügen

#2 von bastlwastl , 13.11.2017 08:23

hallo
man kann erst mal die leitungen und züge anders verlegen und holt da noch ein paar cm raus .
gerade die elektronik ist einmal komplett um den gablekopf gewickelt .
wenn man diesen rumzieht kommen da gut was zusammen .

bei dem Original Yamaha Hochlenker wird es so mit der elektrik gemacht und die längeren zubehörleitungen sind gerade mal 2cm känger .
die bremsleitung muss dabei auch um 11cm verlängert werden .


denke die anderen können dir auch noch ein paar tipps zu breiteren flachlenkern geben .
aber am besten is immer noch ,einfach lenker besorgen und dann nach und nach alles anpassen .
bevor man 3 mal das falsche kauft .

 
bastlwastl
Boltianer
Beiträge: 586
Registriert am: 16.01.2017


RE: Lenkerumbau mit original Zügen

#3 von GeorgK , 13.11.2017 08:28

Moin Bernd.
Zuerst solltest Du Dir einen Lenker aussuchen, der Dir gefällt, wo die Sitzposition passt u.ä.
Erst dann wird geguckt was ist dafür noch notwendig.
Ich kann Dir aber sagen, daß ein LSL Roadster oder Dragbar mit den original Zügen und Leitungen passen sollten.
Es sei denn mögliche höhere Riser sollen verbaut werden. Dann kann schonmal das ein oder andere Kabel verlängert werden müssen.
Siehe hier und hier.

 
GeorgK
Boltianer
Beiträge: 807
Registriert am: 16.01.2017


RE: Lenkerumbau mit original Zügen

#4 von Herr P. , 13.11.2017 10:14

Hi Bernd,

also ich habe einen Lenker montiert, der etwas breiter ist aber nicht höher (Cross-Lenker von Fehling, hat auch Dietmar, siehe Thread ,,Dietmars Schätzchen)

Und da musste ich schon alle Züge neu machen, nur Elektronik konnte bleiben.

Bremsleitung ist aber wirklich das erste, was ersetzt werden muss, weil das sehr sehr knapp von Yamaha ausgeliefert wird.
Ich hätte mir die anderen Züge fast sparen können, aber bei vollen Einschlag wäre das alles sehr auf Spannung gewesen, theoretisch möglich, aber echt nicht gut!

Gruß
Nicolai

 
Herr P.
Boltianer
Beiträge: 564
Registriert am: 16.02.2017


RE: Lenkerumbau mit original Zügen

#5 von Wuppmann , 13.11.2017 10:28

Hallo
Erstmal danke für die Infos
Das Thema kommt bei mir immer wieder mal hoch
Wenn ich aber den Aufwand sehe schiebe ich es weiter nach hinten
Will hier einfach Infos sammeln was so geht
Gruß Bernd

 
Wuppmann
Boltianer
Beiträge: 1.326
Registriert am: 15.01.2017


RE: Lenkerumbau mit original Zügen

#6 von Britstyle , 17.11.2017 22:06

Hallo Bernd
Ich hab den LSL Flat Track drauf, ist breiter, höher und etwas mehr zum Fahrer hin geneigt. Die Züge mussten nur verlegt werden und da Dieser ne ABE hat für unsere Bolt brauch auch beim TÜV nichts in die Papiere eingetragen werden. Hast somit für 69€ nen für mich super Bequemen Lenker ( der Original war mir für lange Fahrten etwas zu schmal sodass mir der Nacken weh tat).

Gruß Carstene

 
Britstyle
Boltianer
Beiträge: 2.762
Registriert am: 05.01.2017


RE: Lenkerumbau mit original Zügen

#7 von DieHose ( gelöscht ) , 17.11.2017 22:46

Ich hab auch den lsl Flat Track verbaut. Kabel alle verlängert und innen im Lenker verlegt. 11 cm längere Stahlflexzüge verbaut und längere Stahlfexbremsleitung verbauen lassen.
Riesiger Aufwand der sich aber lohnt.
Original Bremsleitung und Züge waren bei Lenker Einschlag zu knapp.

Grüße Steffen

DieHose

RE: Lenkerumbau mit original Zügen

#8 von Britstyle , 18.11.2017 00:31

Zitat von DieHose im Beitrag #7
...
Original Bremsleitung und Züge waren bei Lenker Einschlag zu knapp.

Grüße Steffen

Daher habe ich ja die Züge ausserhalb der Führung und den Bremschlauch nun vor den Gabelholm verlegt.

Das passt prima und nichts ist zu kurz bei vollem Lenkeinschlag.

Gruss Carsten

 
Britstyle
Boltianer
Beiträge: 2.762
Registriert am: 05.01.2017


RE: Lenkerumbau mit original Zügen

#9 von DieHose ( gelöscht ) , 18.11.2017 09:57

Die Bremsleitung hab ich, nach verlängern der Züge und Kabel, auch nach außen verlegt um bis zur Werkstatt zu fahren aber war bei mir zu knapp und ich hab den Bremshebel weiter innen festschrauben müssen.

Grüße Steffen

DieHose

RE: Lenkerumbau mit original Zügen

#10 von BerkayB , 23.03.2020 00:37

@britstyle Musstest du wirklich kein einziges kabel/Leitung verlängern? :D hab mir den LSL trackflat auch bestellt und brauche tipps damit der einbau im laufe der woche reibungslos abläuft!

 
BerkayB
Boltianer
Beiträge: 22
Registriert am: 23.03.2020


RE: Lenkerumbau mit original Zügen

#11 von Bolter , 23.03.2020 05:41

Berkay, bevor Du hier weiter postest:

bitte sei so gut und stelle dich in der passenden Rubrik kurz vor.
Wir möchten dich doch gebührend im Forum begrüssen.
Deinen Vorstellungsthread habe ich hier schon für dich vorbereitet:

Klick-> Vorstellung... Hallo auf eurer Seite!

 
Bolter
Technik Admin
Beiträge: 6.190
Registriert am: 05.01.2017


RE: Lenkerumbau mit original Zügen

#12 von Spatz , 23.03.2020 08:59

Ich fahre auch den Flat Track, mein Schrauber musste keine Züge verlängern.
Bild entfernt (keine Rechte)

 
Spatz
Boltianer
Beiträge: 709
Registriert am: 02.11.2018


RE: Lenkerumbau mit original Zügen

#13 von Hanzen , 28.02.2022 09:15

Hallo,
Geht der Lenkerwechsel gut zu machen oder muss da wie bei anderen Modellen auch ein Loch zur Arretierung gebohrt werden?
Danke Euch für Tipps.
H

 
Hanzen
Boltianer
Beiträge: 89
Registriert am: 18.02.2022


RE: Lenkerumbau mit original Zügen

#14 von Thanatos , 28.02.2022 09:36

Servus Hans,
eigentlich musst du immer dieses Loch zur Arretierung der rechten Armatur bohren.
Die sind von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. Mit etwas weißen Edding oder
Malerkrepp kannst du die Stelle wo gebohrt werden muss ganz gut ausfindig machen.
Danach entweder „freihand“ oder mit so einem Hilfsmittel…
https://m.louis.de/artikel/rothewald-boh...number=10029799
(ist jetzt nur als Beispiel, Lenkerdurchmesser beachten!)

 
Thanatos
Boltianer
Beiträge: 5.076
Registriert am: 15.01.2017


RE: Lenkerumbau mit original Zügen

#15 von Carlo , 28.02.2022 09:42

Hallo Hans

wenn mit Arretierung die Lenkerschalter meinst und deine Arretierungsnase noch vorhanden ist dann Ja und zu empfehlen.
Wenn du es dir zutraust und keine Bohrhilfe zur Hand liegt gehst so vor:

Variante ohne Bohrhilfe
Lenkerschalternase mit einem edding gut einschwärzen (auch beliebige Farbe möglich :-) ) in Position bringen und leicht andrücken danach mit einem Körner markieren und Bohren.

Variante mit Bohrhilfe
Lenkerschalternase mit einem edding gut einschwärzen (auch beliebige Farbe möglich :-) ) in Position bringen und leicht andrücken danach mit der Bohrhilfe ausbohren.
Quelle: https://www.amazon.de/
(ich habe den nächsten besten Link genommen kann sein das es auch Billigere Varianten der Bohrhilfe gibt )
https://www.amazon.de/Bohrschablone-LSL-...r/dp/B00X3USPGA

 
Carlo
Boltianer
Beiträge: 2.580
Registriert am: 26.08.2019


RE: Lenkerumbau mit original Zügen

#16 von Carlo , 28.02.2022 09:45

oha Sascha die gleiche Wellenlänge heute morgen zusammen gehabt

 
Carlo
Boltianer
Beiträge: 2.580
Registriert am: 26.08.2019


RE: Lenkerumbau mit original Zügen

#17 von Thanatos , 28.02.2022 11:03

Zitat von Carlo im Beitrag #16
oha Sascha die gleiche Wellenlänge heute morgen zusammen gehabt

 
Thanatos
Boltianer
Beiträge: 5.076
Registriert am: 15.01.2017


   

kupplungszug xvs950 midnight ist laenger
Lenker (Dragbar O.Ä.) mit ABE

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz