Bolt > > >          Bolt R > > >          Racer > > >          SCR 950 > > >          Das Treffen 2017 > > >          Das Team - die B.A.A.D. Boys ;o) > > >

Wichtig - Die Admins informieren:


Willkommen 
X

RE: Navi kaufen, aber welches ?

#61 von Old W. , 10.05.2020 19:22

Das TomTom ist absolut regenfest.

 
Old W.
Boltianer
Beiträge: 1.868
Registriert am: 05.01.2017


RE: Navi kaufen, aber welches ?

#62 von Sheldon , 10.05.2020 22:01

Servus miteinander,

danke für euren ersten Input.


Was haltet ihr von diesem?


https://www.louis.de/artikel/tomtom-ride...number=10036965

 
Sheldon
Moderator Allgemein / BOLTipedia
Beiträge: 5.836
Registriert am: 15.01.2017


RE: Navi kaufen, aber welches ?

#63 von Old W. , 10.05.2020 22:13

Alex, der macht genau das, was mein 550er Tomy auch macht, nur die Updates sind für den 550er lebenslang kostenlos. Beim 50LE sind die nur 3 Monate kostenlos.
„ *Die ersten 3 Monate sind die Dienste TomTom Traffic und TomTom Radarwarnungen kostenlos. Ich Anschluss können diese kostenpflichtig nachgebucht werden.“

Der 50LE scheint ein Nachfolger vom 550 zu sein.

 
Old W.
Boltianer
Beiträge: 1.868
Registriert am: 05.01.2017


RE: Navi kaufen, aber welches ?

#64 von Dr.Schneckem , 11.05.2020 07:40

Die Hülle meines alten Smartphones ist magnetisch zuklappbar. Dieser Magnet ist so stark, dass das Handy ausreichend sicher auf dem Tank der Bolt hält. Darum benutzte ich das als Navi, das sich sehr unkompliziert abbauen lässt.
Oft setz ich mich auch ne Stunde hin, schreib mir den Weg auf Papier ("nach großer Brücke links") und klebe das mit Tesafilm auf den Tank. Man muss damit sehr aufmerksam fahren und vertut sich oft. Das macht Spaß, weil es wie Schnitzeljagd ist. Ich find das cool.

 
Dr.Schneckem
Boltianer
Beiträge: 157
Registriert am: 22.08.2018


RE: Navi kaufen, aber welches ?

#65 von Dr.Schneckem , 11.05.2020 07:50

Nachtrag, so sieht das aus:

Bild entfernt (keine Rechte)

 
Dr.Schneckem
Boltianer
Beiträge: 157
Registriert am: 22.08.2018


RE: Navi kaufen, aber welches ?

#66 von Baal74 ( gelöscht ) , 11.05.2020 08:49

Ich benutze genau wie die Hose mein Handy mit dem Halter von SP Connect. In meinem Umfeld fahren mindestens 5 Leute so. Bisher hatte keiner irgendwelche Probleme.
Ich finde Halter angenehm unauffällig. Man muss natürlich schauen, wie man das Ladekabel verlegt.

Zum Thema Apps - für geplante Touren benutze ich Calimoto. Meist am PC geplant. Wenn man online im eigenen Account abspeichert ist die Tour auch gleich in der App auf dem Handy verfügbar. Keine Übertragung mehr nötig. Die Sprachansage bei Calimoto ist allerdings manchmal etwas behäbig/unklar. Daher nur bedingt für die Knopf-im-Ohr-Fahrer brauchbar.
Für die simple Navihation von A nach B nutze ich G...-Maps. Meiner Meinung nach die aktuellste und beste Navigation. Hat mich schon vor manchem Stau bewahrt.

Baal74

RE: Navi kaufen, aber welches ?

#67 von Achim , 11.05.2020 08:53

Zitat von Old W. im Beitrag #63
Der 50LE scheint ein Nachfolger vom 550 zu sein.


Wenn ein 550ziger würde ich jetzt nich an 100,- € sparen. Die hast Du bei einer 3 - 5 Jährigen Nutzung locker wieder raus weil Du (Geräte-)Lebenslang die Updates bekommst. Bei meinem alten Rider 2013 haben die Anfang 2020 die Updates (Lebenszyklus) eingestellt. Ich glaube, man kann noch kostenpflichtig Karten erwerben die man aber aus Speichergründen nur noch Stückchenweise auf's Gerät laden kann...

Noch ein Wort zum Austausch von Daten (GPX (GPS Exchange Format)). Egal in welche Geräte oder Software Du die Daten importierst. Handelt es sich um ein abweichendes System als der Ursprung der Daten (z. B. Kurviger -> TomTom) wird es immer zu Abweichungen kommen da jedes System für sich einen anderen Algorithmus (mal abgesehen von den gewählten Parametern) zum berechenen der Route verwendet. Hinzu kommt noch dass dasTomTom bei einer Online-Verbindung die aktuelle Verkehrslage berücksichtigt. Es gibt Möglichkeiten (Track) die Systeme dazu zu zwingen die gleiche Strecke abzufahren. Genau das tut es dann auch - ohne Wenn und Aber! Anderes, abendfüllendes, Thema.

Wollte eigentlich nur zum Ausdruck bringen, das zwar die Möglichkeit des Imports für mich wichtig ist, nicht aber erklärbare Abweichungen in der Streckenführung.

Selbstredend hast Du solche Funktionen wie nur Autobahn, Autobahnen vermeiden, wenige bis extrem viele Kurven und Berge, Rundkurs wie in anderen Systemen auch. Ist nicht immer logisch was da raus kommt, entspricht aber den Vorgaben.

Wenn Bernd (Bolt) von Oldenburg nach Hamburg will und extreme Kurven und Berge auswählt, wird er schon ein paar Kilometer mehr in Kauf nehmen müssen. Das Navi findet eine Route mit diesen Vorgaben...

Auf Tom Tom MyDrive kannst Du auch ohne Konto ein bisschen mit der Routenplanung expementieren. Hat die gleichen Optionen wie das Gerät selber.

Sorry für den langen Text aber wie geschrieben: ABENDFÜLLEND das Thema.

 
Achim
Boltianer
Beiträge: 3.835
Registriert am: 03.06.2017

zuletzt bearbeitet 11.05.2020 | Top

RE: Navi kaufen, aber welches ?

#68 von Thanatos , 11.05.2020 09:10

Zitat von Achim im Beitrag #67


Wenn Bernd (Bolt) von Oldenburg nach Hamburg will und extreme Kurven und Berge auswählt, wird er schon ein paar Kilometer mehr in Kauf nehmen müssen. Das Navi findet eine Route mit diesen Vorgaben...



...die paar Kilometer kommen dabei zustande, dass Bernd bei den Vorgaben über die Mittelgebirge geleitet wird

 
Thanatos
Boltianer
Beiträge: 5.075
Registriert am: 15.01.2017


RE: Navi kaufen, aber welches ?

#69 von Sheldon , 11.05.2020 09:10

Zitat von Achim im Beitrag #67
Zitat von Old W. im Beitrag #63
Der 50LE scheint ein Nachfolger vom 550 zu sein.


Wenn ein 550ziger würde ich jetzt nich an 100,- € sparen. Die hast Du bei einer 3 - 5 Jährigen Nutzung locker wieder raus weil Du (Geräte-)Lebenslang die Updates bekommst. Bei meinem alten Rider 2013 haben die Anfang 2020 die Updates (Lebenszyklus) eingestellt. Ich glaube, man kann noch kostenpflichtig Karten erwerben die man aber aus Speichergründen nur noch Stückchenweise auf's Gerät laden kann...

Noch ein Wort zum Austausch von Daten (GPX (GPS Exchange Format)). Egal in welche Geräte oder Software Du die Daten importierst. Handelt es sich um ein abweichendes System als der Ursprung der Daten (z. B. Kurviger -> TomTom) wird es immer zu Abweichungen kommen da jedes System für sich einen anderen Algorithmus (mal abgesehen von den gewählten Parametern) zum berechenen der Route verwendet. Hinzu kommt noch dass dasTomTom bei einer Online-Verbindung die aktuelle Verkehrslage berücksichtigt. Es gibt Möglichkeiten (Track) die Systeme dazu zu zwingen die gleiche Strecke abzufahren. Genau das tut es dann auch - ohne Wenn und Aber! Anderes, abendfüllendes, Thema.

Wollte eigentlich nur zum Ausdruck bringen, das zwar die Möglichkeit des Imports für mich wichtig ist, nicht aber erklärbare Abweichungen in der Streckenführung.

Selbstredend hast Du solche Funktionen wie nur Autobahn, Autobahnen vermeiden, wenige bis extrem viele Kurven und Berge, Rundkurs wie in anderen Systemen auch. Ist nicht immer logisch was da raus kommt, entspricht aber den Vorgaben.

Wenn Bernd (Bolt) von Oldenburg nach Hamburg will und extreme Kurven und Berge auswählt, wird er schon ein paar Kilometer mehr in Kauf nehmen müssen. Das Navi findet eine Route mit diesen Vorgaben...

Auf Tom Tom MyDrive kannst Du auch ohne Konto ein bisschen mit der Routenplanung expementieren. Hat die gleichen Optionen wie das Gerät selber.

Sorry für den langen Text aber wie geschrieben: ABENDFÜLLEND das Thema.


Morsche Alfred,

danke für deinen „langen Text“ (.... darfst auch gerne mehr schreiben ), genau solche Infos suche ich....

.... und bestimmt auch andere Motorradnavi Newbies.

Bei dem verlinkten TomTom sind lebenslange Kartenupdates inkl.
Lediglich Traffic und Radar gibt es nur für 3 Monate kostenlos.
Radarwarnungen sind aber jetzt wohl eh verboten.
Muss die mal bei Louis vor Ort, bzgl. der Unterschiede zum 550er befragen.

LG Alex

 
Sheldon
Moderator Allgemein / BOLTipedia
Beiträge: 5.836
Registriert am: 15.01.2017


RE: Navi kaufen, aber welches ?

#70 von e781cd5519 , 11.05.2020 09:44

So, dann bring ich auch nochmal meine Lösung, bzw. die Evolution meiner Lösung ins Spiel:

Version 1: calimoto auf'm Telefon, Telefon in der Tasche und nach Ansage navigiert - ist aber, wie schon angesprochen, manchmal etwas ungenau und ich hab doch schon die ein oder andere Ehrenrunde gedreht, da die Ansage zum Abbiegen missverständlich war.

Version 2: calimoto auf ein ausgedientes Smartphone, das zum "Motorradsmartphone" umgewidmet wird. Dieses mit einer einfachen Universalhalterung (https://www.louis.de/artikel/moto-detail...chwarz/10001505) und zugehöriger Tasche (https://www.louis.de/artikel/moto-detail...eisend/10032795). Auf jeden Fall besser, als mit Knopf im Ohr. Allerdings ist das Display in der Tasche sehr schlecht abzulesen, da die Sonne auf der Folie der Tasche grundsätzlich immer irgendwie reflektiert...

Version 3: calimoto bleibt auf dem ausgedienten Smartphone, die Halterung wird aber nun wohl durch einen RAM-Mount ersetzt: Basiskugel (https://www.louis.de/artikel/ram-mounts-...lenker/10013822), Klemmarm (https://www.louis.de/artikel/ram-mount-k...l-lang/10001570) und Smartphonehalter X-Grip (https://www.louis.de/artikel/ram-x-grip-...phones/10032481).
Ich habe auch überlegt, das System von SP-Connect zu verwenden, allerdings gibt es für mein Telefon keine spezifische SP-Connect-Schale. Somit müsste ich auf die Universal-Klebeverbindung (https://sp-connect.de/collections/other/...ersal-interface) zurückgreifen - und hier sprechen einige Bewertungen davon, daß sich die Klebeverbindung gelöst hat. Bei meinem Glück, passiert so etwas irgendwo in den Alpen und das Telefon ist verschwunden oder defekt. Nein, dann lieber doch das System von RAM.

Mal abgesehen von den unterschiedlichen Ansätzen der Befestigung bin ich ein ziemlicher Fan von calimoto. Touren lassen sich super am PC sowie auch unterwegs am Smartphone planen, es gibt verschiedene Routingprofile (Schnellste Strecke, schnellste Strecke ohne Autobahn, kurvig, super-kurvig), komplette Offline-Navigation (unter Android). Außerdem gibt es die Möglichkeit, spontan Rundtouren zu planen. Und laut calimoto war ich bereits gut 26000km mit der App unterwegs - bisher wurde ich so gut wie nie enttäuscht.

|addpics|ld7-71-c51b.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|

 
e781cd5519
Boltianer
Beiträge: 382
Registriert am: 08.06.2018


RE: Navi kaufen, aber welches ?

#71 von XV 4 , 11.05.2020 17:40

Hallo Alex,
ich habe auch das TomTom Rider 550 wie Alfred und bin sehr zufrieden.
Als Halter hatte ich erst die Kugel (Ram-Mount), war aber irgendwie ungünstig zu weit links oder rechts.
Nach dem Tachoumbau vor den Lenker (wie bei deiner Bobber ) habe ich einen Halter für die Mitte bei Bikertech gefunden.
Link: Bikertech
Nicht ganz günstig und die Seite ist etwas gewöhnungsbedürftig aber das Teil hat super gepasst.
Jetzt ist alles schön beieinander.

Bild entfernt (keine Rechte)
Bild entfernt (keine Rechte)
Bild entfernt (keine Rechte)

 
XV 4
Boltianer
Beiträge: 2.149
Registriert am: 16.01.2017


RE: Navi kaufen, aber welches ?

#72 von Sheldon , 16.05.2020 21:20

Hallo ihr Lieben,

es ist vollbracht 😬.
Danke 🙏 nochmal für euren Input, hat mir sehr geholfen.

So sieht mein Setup aus.

Navigationshardware: Mein iphone 8+

Lenkerhalterung: SP Connect Moto Bundle.
https://sp-connect.de/collections/motorr...=32199862452327

Navigationssoftware: Calimoto.
https://calimoto.com/de/#inspirieren

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

 
Sheldon
Moderator Allgemein / BOLTipedia
Beiträge: 5.836
Registriert am: 15.01.2017


RE: Navi kaufen, aber welches ?

#73 von DieHose ( gelöscht ) , 16.05.2020 22:14

Sehr schön Alex.
Calimoto hab ich mir auch mal runtergeladen plus Gratiskarte zum testen.
Handhabung gefällt mir besser als Kurviger.
Bin am überlegen die 69 Euro für Karten zu investieren.


Grüße Steffen

DieHose

RE: Navi kaufen, aber welches ?

#74 von Sheldon , 16.05.2020 22:30

Zitat von DieHose im Beitrag #73
Sehr schön Alex.
Calimoto hab ich mir auch mal runtergeladen plus Gratiskarte zum testen.
Handhabung gefällt mir besser als Kurviger.
Bin am überlegen die 69 Euro für Karten zu investieren.


Grüße Steffen


Danke Steffen 😀.

Bin mit Calimoto auch sehr zufrieden, Navigation, Tracking, Analyse, Rundtouren, POI Suche alles dabei.

Als Gratiskarte habe ich Bayern ...

... erste Tour bin ich damit auch schon gefahren .... tiptop!

Routen importieren, auch aus Kurviger.de, klappt auch ohne Probleme.

Ich werde die 69€ investieren. Für alle Karten und unbegrenzte Updates ist das ein fairer Preis.

Grüße Alex

 
Sheldon
Moderator Allgemein / BOLTipedia
Beiträge: 5.836
Registriert am: 15.01.2017


RE: Navi kaufen, aber welches ?

#75 von Dr.Schneckem , 17.05.2020 10:32

Ich hab die Gründer und Programmierer von Calimoto mal kennengelernt, weil ich in dem Bereich arbeite. Die sind selbst alle Motorradfahrer und mit Leidenschaft dabei. Da investiert man die 69€ noch mal mit einem besseren Gefühl, finde ich :-)

 
Dr.Schneckem
Boltianer
Beiträge: 157
Registriert am: 22.08.2018


RE: Navi kaufen, aber welches ?

#76 von Sheldon , 17.05.2020 10:42

Zitat von Dr.Schneckem im Beitrag #75
Ich hab die Gründer und Programmierer von Calimoto mal kennengelernt, weil ich in dem Bereich arbeite. Die sind selbst alle Motorradfahrer und mit Leidenschaft dabei. Da investiert man die 69€ noch mal mit einem besseren Gefühl, finde ich :-)


Jo 👍 ..... da macht der Support noch mehr Spass 😀.

Gruß Alex

 
Sheldon
Moderator Allgemein / BOLTipedia
Beiträge: 5.836
Registriert am: 15.01.2017


RE: Navi kaufen, aber welches ?

#77 von Britstyle , 17.05.2020 11:37

Sieht auch noch schick aus mit der Halterung Alex. Hauptsache beim Einschlagen des Lenkers stößt das Handy nicht an den Tank.

LG Carsten

 
Britstyle
Boltianer
Beiträge: 2.761
Registriert am: 05.01.2017


RE: Navi kaufen, aber welches ?

#78 von Sheldon , 17.05.2020 18:01

Zitat von Britstyle im Beitrag #77
Sieht auch noch schick aus mit der Halterung Alex. Hauptsache beim Einschlagen des Lenkers stößt das Handy nicht an den Tank.

LG Carsten


Als ich gestern meine eigenen Bilder im Thread gesehen habe, hatte ich die selben Bedenken ....

.... sofort in die Garage gerannt und getestet ....

.... und passt , sind über 10 cm zum Tank ( bei vollem Lenkeinschlag ).

LG Alex

 
Sheldon
Moderator Allgemein / BOLTipedia
Beiträge: 5.836
Registriert am: 15.01.2017


RE: Navi kaufen, aber welches ?

#79 von Achim , 17.05.2020 18:20

Puhh, ich hatte die gleiche Befürchtung wollte aber nicht den Teufel an die Wand malen...

 
Achim
Boltianer
Beiträge: 3.835
Registriert am: 03.06.2017


RE: Navi kaufen, aber welches ?

#80 von Sheldon , 17.05.2020 18:36

Zitat von Achim im Beitrag #79
Puhh, ich hatte die gleiche Befürchtung wollte aber nicht den Teufel an die Wand malen...


....... und ich sachte gestern noch zu meiner Herzdame : Wenn das der Alfred sieht .....

 
Sheldon
Moderator Allgemein / BOLTipedia
Beiträge: 5.836
Registriert am: 15.01.2017


   

Welche Satteltasche
Gepäckbrücke

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz