Bolt > > >          Bolt R > > >          Racer > > >          SCR 950 > > >          Das Treffen 2017 > > >          Das Team - die B.A.A.D. Boys ;o) > > >

Wichtig - Die Admins informieren:


Willkommen 
X

Bremse ausgefallen

#1 von AhoiBrause ( gelöscht ) , 11.05.2018 08:10

Hallo und guten Morgen,

bin gestern mit meiner Frau (Sozia) von einer Tour Hameln - Hann. Münden zurück gekommen.
War alles wunderbar, bis ich bei Bad Karlshafen die Hinterradbremse betätigte - und ins Leere trete. Keine Bremswirkung!
Das Ganze hat sich auf den verbleibenden 70, 80 Kilometern nicht mehr geändert, nur dass das "Bremsen" jetzt von einem schleifenden/mahlenden Geräusch begleitet wird.
Doch das Beste zum Schluss: Die Bolt war gerade vor 14 Tagen bei meinem Yamaha-Händler zur 10 000.-Kilometer-Inspektion; sie war ohne Mängel und hat danach neu TÜV bekommen.
Kosten all inclusive: 385 Euro.

Jetzt fahre ich mit der Handbremse zum Händler, sind nur 1,5 Kilometer.
Mal sehen, was der sagt.

Viele Grüße

Thomas

AhoiBrause

RE: Bremse ausgefallen

#2 von Cafe-Racer76 ( gelöscht ) , 11.05.2018 08:26

Moin Thomas.

Hast du mal an den Bremssattel /Bremse geschaut, ob da irgend ein Fremdkörper sich verkeilt oder verklemmt hat? Ein Stein oder so?
Den kannst du dir während der Fahrt "eingesammelt" haben.
Das würde das schleifende Geräusch und die Durchsicht ohne Beanstandungen erklären.
Gruss Andre

Cafe-Racer76

RE: Bremse ausgefallen

#3 von chris61 ( gelöscht ) , 11.05.2018 09:15

10.000-er Inspektion gemacht und dann das?
Die haben vielleicht Mist gebaut und Du hast Luft im System oder verlierst vielleicht geringfügig Öl über den Entlüfttungsnippel. Wurde zufällig Bremsflüssigkeit gewechselt?

Andere Möglichkeit, die Bremsbeläge waren fast am Ende und haben während der Fahrt den Rest bekommen. Ergibt das schleifende Geräusch.

Beide Möglichkeiten erklären auch den Tritt ins Leere


Kann sich natürlich auch etwas dazwischen verkeilt haben, aber dann müsstest Du immer noch ein bisschen Widerstand bemerken beim betätigen der Bremse.
Heißt nicht dass noch Bremskraft vorhanden sein muss oder ist, aber jedenfalls kein Tritt total ins Leere.

chris61

RE: Bremse ausgefallen

#4 von x-günni , 11.05.2018 13:42

Oh, Thomas
da bin ich ja mal gespannt was der ''freundliche'' dazu sagt.........................

 
x-günni
Boltianer
Beiträge: 401
Registriert am: 15.01.2017


RE: Bremse ausgefallen

#5 von Chopper-Liese , 11.05.2018 15:57

Hallo Thomas,
meinem Freund ist das selbe passiert am Cime de la Bonette in Frankreich.
Er hat damals den Fehler gemacht hauptsächlich die Hinterradbremse zu benutzen und fast nie die Vorderradbremse.
Durch die Überlastung ist die Bremsflüssigkeit ausgelaufen und die Bremsbeläge waren total abgenutzt.
Der Effekt trat damals auch ganz plötzlich auf.

 
Chopper-Liese
Boltianerin
Beiträge: 498
Registriert am: 03.02.2017


RE: Bremse ausgefallen

#6 von AhoiBrause ( gelöscht ) , 12.05.2018 06:29

Hallo und guten Morgen,

die Ursache des Ausfalls der Bremse ist jetzt klar.
Es war kein Werkstatt-Versagen, es war ein Fahrerfehler.
Ich habe bei Landstraßentempo zwischen Hann. Münden und Bad Karlshafen über vielleicht 50 Kilometer mehr oder weniger mit dem Fuß auf der Bremse gestanden - ohne es zu merken.
Dadurch habe ich zunächst die Bremsbeläge zerkocht und dann die Bremsscheibe zerspant.

Wie es dazu kommen konnte?
Mein Mechaniker meinte: "Hast Du Deinen Fahrstil geändert? Hast Du eine andere Hose oder andere Schuhe getragen als sonst?"
Bingo. Das war`s. In der Regel trage ich leichte Tourenstiefel mit einer dünnen und glatten, aber harten Sohle. Bei dem fatalen Ausritt hatte ich sie durch eine Art Kampfstiefel ersetzt - zwar auch ein Motorradschuh, aber wie die Bw-Variante mit dicker, profilierter Sohle. Damit merkt man kaum, worauf man steht oder tritt.
Doch das allein hätte den Kohl noch nicht fett respektive die Bremse noch nicht zum Kochen gebracht, denn diese Schuhe habe ich früher oft auf der Bolt getragen. Doch weil ich in das Himmelfahrts-Gewitter hinein gefahren bin, habe ich noch dazu in Hab-acht-Stellung gesessen - bremsbereit.
Die Kombination beider Faktoren, die war`s dann.

Die Lehre daraus: Der Bremshebel wird jetzt einen Zentimeter weiter nach unten gesetzt.
Die Kampfstiefel trage ich nicht mehr und / oder ich gewöhne mir an, die Bolt mit den Ballen auf den Rasten zu fahren.

Gebranntes Kind scheut das Feuer.

Euch allen einen perfekten (Fahr-)Tag!

Thomas

AhoiBrause
zuletzt bearbeitet 12.05.2018 06:32 | Top

RE: Bremse ausgefallen

#7 von Chenekwahow , 12.05.2018 08:49

Schön das du jetzt weiß woher es kommt.

Mußt jetzt halt ein bischen Lehrgeld zahlen ( neue Scheiben und neue Backen ).

Aber darauf wäre ich nicht gekommen.

Dachte immer, das man wohl merkt und hört das man die Bremse betätigt, wenn auch unbewußt.

LG Maddin

 
Chenekwahow
Boltianer
Beiträge: 1.510
Registriert am: 05.01.2017


RE: Bremse ausgefallen

#8 von Atti , 13.05.2018 22:18

Passender, vielleicht aber auch blöder Spruch:

Wer bremst, verliert

 
Atti
Boltianer
Beiträge: 1.445
Registriert am: 22.06.2017


   

Original Lenker aufbohren
Unterdruck im Tank

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz