Bolt > > >          Bolt R > > >          Racer > > >          SCR 950 > > >          Das Treffen 2017 > > >          Das Team - die B.A.A.D. Boys ;o) > > >

Wichtig - Die Admins informieren:


Willkommen 
X

Bowdenzüge selbst bauen?

#1 von guntfelix , 18.05.2019 20:56

Servus,

ich bin aktuell am überlegen ob ich nicht erneut meinen Lenker wechseln soll.
Bis jetzt habe ich immer Abstand von hohen Apes oder besonders breiten Lenkern gehalten, weil ich schlicht zu geizig bin neue Züge für Unsummen von Euros zu kaufen

Jetzt habe ich bei Chop it dieses Set beim Stöbern entdeckt.

Nun zu meiner Frage: Hat jemand schon einmal dieses oder ein ähnliches Set genutzt?
Wie aufwändig ist das Herstellen der Züge?
Welches Spezialwerkzeug wird dafür benötigt?
Klappt das als einigermaßen geübter Schrauber auch beim ersten Mal?

Bowdenzüge sind für mich leider absolutes Neuland.

Wäre super, wenn jemand was dazu weiss.

Gruß Felix

 
guntfelix
Boltianer
Beiträge: 420
Registriert am: 12.07.2018

zuletzt bearbeitet 18.05.2019 | Top

RE: Bowdenzüge selbst bauen?

#2 von bastlwastl , 18.05.2019 21:01

ich bau mir für meine ÖLtimer immer die züge selbst .
ist eigentlich kein hexenwerk .

was bei der Bolt aber am interessantesten sein dürfte sind die enden an den zügen das die passen
und bei der Kupplung die dimensionierung des zuges .

ansonnsten gehts , wichtig ist das Aufspleisen der litzen vor dem Löten
und auf keinenfall schraubnippel ...

 
bastlwastl
Boltianer
Beiträge: 586
Registriert am: 16.01.2017


RE: Bowdenzüge selbst bauen?

#3 von guntfelix , 18.05.2019 21:31

Servus Basti,
"kein Hexenwerk" klingt schonmal gut
Ich glaube ich werde mich einfach mal dran versuchen.
Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert

 
guntfelix
Boltianer
Beiträge: 420
Registriert am: 12.07.2018


RE: Bowdenzüge selbst bauen?

#4 von bastlwastl , 19.05.2019 08:15

zur not gibt es Youtube wo so sachen erklärt werden .

hier mal bebildert .
hoffe du kannst den beitrag sehen !

https://www.caferacer-forum.de/viewtopic...C3%BCge#p115571

 
bastlwastl
Boltianer
Beiträge: 586
Registriert am: 16.01.2017


RE: Bowdenzüge selbst bauen?

#5 von bastlwastl , 19.05.2019 08:16

bezugsquellen gibts auch viele im netz

zb.
https://www.bowdenzug24.de/bowdenzug-nippel-loeten/

 
bastlwastl
Boltianer
Beiträge: 586
Registriert am: 16.01.2017


RE: Bowdenzüge selbst bauen?

#6 von Essencale , 19.05.2019 12:10

Das Ergebnis würde mich auch interessieren. Stehe vor dem selben "Problem"!!!! Das günstigste Customkit in der von mir benötigten Länge kostet 309€ + Versand. Finde ich etwas happig, da die enthaltene Bremsleistung nicht mal eine ABE mitbringt.

 
Essencale
Boltianer
Beiträge: 19
Registriert am: 05.07.2018


RE: Bowdenzüge selbst bauen?

#7 von silvrasci , 20.05.2019 06:11

tipp die züge u bremsleitung der xvs 950 midnight sind wesentlich länger u reuchen zumindest für 900mm breiten lsl

 
silvrasci
Boltianer
Beiträge: 94
Registriert am: 15.08.2018


RE: Bowdenzüge selbst bauen?

#8 von bastlwastl , 20.05.2019 06:33

zur Info

die Längeren Original Yamahazüge für den Hochlenker sind glaub ich gerade mal 2,5cm länger .

da könnten die der XVS wirklich eine preisliche alternative sein .
und die Stahlflexleitung gibts mit ABE für um die 50 euro angefertigt bei https://www.fischer-hydraulik.de/

 
bastlwastl
Boltianer
Beiträge: 586
Registriert am: 16.01.2017


RE: Bowdenzüge selbst bauen?

#9 von guntfelix , 20.05.2019 10:18

Servus,
Ich habe mich mal durch sämtliche Links geklickt, Google bemüht und viel Zeit auf Youtube verbracht.
Scheint wirklich nicht allzu wild zu sein.
Und zur Not kann man ja doch auf die XVS Teile zurückgreifen

Danke euch für eure nützlichen Tipps.

Gruß Felix

 
guntfelix
Boltianer
Beiträge: 420
Registriert am: 12.07.2018


RE: Bowdenzüge selbst bauen?

#10 von Hotte ( gelöscht ) , 20.05.2019 15:33

Moin Felix,
ich weiß ja nicht wieviel Du für deine Züge ausgeben willst ?!
Ich bin nämlich auch grad auf der Suche nach einem 20 cm längeren Kupplungszug (der Alte zeigt Auflöungserscheinungen) in schwarz, bin denn jetzt bei webike fündig geworden und ich find das ist ein relativ fairer Kurs (+Zoll+Versand).
Dafür bastel ich nicht selbst
https://www.webike.de/products/23891490.html

Hotte

RE: Bowdenzüge selbst bauen?

#11 von guntfelix , 20.05.2019 15:58

Servus Hotte,
du hast recht. Der Preis ist mehr als angemessen und spart viel Arbeit.
Ich hätte sogar einen mit bestellt wegen den Versandkosten, aber leider ist es bei mir nich nicht so aktuell und alles nich in der Planungsphase.
Ich Weiss nichtmal ob ich überhaupt umbaue.
Wobei mich dein Ape auf dem Treffen schon beeindruckt hat

Gruß Felix

 
guntfelix
Boltianer
Beiträge: 420
Registriert am: 12.07.2018


RE: Bowdenzüge selbst bauen?

#12 von Hotte ( gelöscht ) , 20.05.2019 17:18

Danke für die Blumen
Aber egal wie lang man die Züge brauch für was fürn Lenker auch immer bei webike find ich die Auswahl schon nicht schlecht (+5,+10,+15,+20) egal ob Kupplungs-oder Gaszüge.
Da wird man bei EU-shops nicht so schnell fündig und wenn kann man die Züge "vergolden"lassen

Hotte

RE: Bowdenzüge selbst bauen?

#13 von silvrasci , 20.05.2019 18:42

eben der kupölungszug war für den lsl flat track bei mir au zu kurz, da hab ich in der bucht nen guten gebrauchten von der xvs geschossen für 30, jetz is topp

 
silvrasci
Boltianer
Beiträge: 94
Registriert am: 15.08.2018


   

Gewinde bohren - Lenkerenden (Original)
Lenker ohne Gutachten eintragen

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz