Bolt > > >          Bolt R > > >          Racer > > >          SCR 950 > > >          Das Treffen 2017 > > >          Das Team - die B.A.A.D. Boys ;o) > > >

Wichtig - Die Admins informieren:


Willkommen 
X

Bowdenzüge schmieren mit WD40?

#1 von choppster ( gelöscht ) , 30.03.2020 13:03

Servus,
jetzt nach dem Winter habe ich gleich die 10000er Inspektion machen lassen (BMW RS) und würde auch gerne die Bowdenzüge schmieren. Nun kann man ja für alles WD40 nehmen, auch wenn es manchmal nicht ratsam ist.
Wie ist Eure Meinung dazu bzw. was nehmt Ihr als Schmierstoff?
Gruß Berni

choppster
zuletzt bearbeitet 30.03.2020 13:03 | Top

RE: Bowdenzüge schmieren mit WD40?

#2 von Achim , 30.03.2020 14:08

Ballistol.

 
Achim
Boltianer
Beiträge: 3.861
Registriert am: 03.06.2017


RE: Bowdenzüge schmieren mit WD40?

#3 von Carlo , 30.03.2020 14:26

ich nehme immer Silikonspray...

 
Carlo
Boltianer
Beiträge: 2.609
Registriert am: 26.08.2019


RE: Bowdenzüge schmieren mit WD40?

#4 von fraLL , 30.03.2020 14:32

Zitat von Achim im Beitrag #2
Ballistol.


Auch für Mensch und Tier gut :-)

 
fraLL
Boltianer
Beiträge: 68
Registriert am: 20.05.2019


RE: Bowdenzüge schmieren mit WD40?

#5 von choppster ( gelöscht ) , 30.03.2020 17:36

Ballistol -> Waffenöl, woran errinert mich das bei Alfred
Hab´ mir gerade ´ne Flasche bestellt.
Danke Euch.
Gruß Berni

choppster
zuletzt bearbeitet 30.03.2020 17:38 | Top

RE: Bowdenzüge schmieren mit WD40?

#6 von frido , 30.03.2020 19:43

gibt viele Meinungen zu wd 40. Im zusammenhang mit der pflege einerAntriebskette ,was uns Boltern ja egal is, wurde aber deutlich gewarnt: wd 40 ist KEIN Schmierstoff, es kann vorhandene SChmierstoffe verdünnen oder gar entfernen. ALSO wohl eher ungeeignet meiner Meinung nach.
Gruß Frido

 
frido
Boltianer
Beiträge: 35
Registriert am: 03.11.2019


RE: Bowdenzüge schmieren mit WD40?

#7 von Achim , 31.03.2020 07:31

Zitat von choppster im Beitrag #5
Ballistol -> Waffenöl, woran errinert mich das bei Alfred

Schwerter zu Pflugscharen oder auch Waffenöl zu entmilitarisieren in dem man es zu friedlichen* Zwecken einsetzt?

*Wobei man heutzutage zeitweise auch von Krieg auf der Straße sprechen könnte...

 
Achim
Boltianer
Beiträge: 3.861
Registriert am: 03.06.2017


RE: Bowdenzüge schmieren mit WD40?

#8 von choppster ( gelöscht ) , 31.03.2020 07:47

Ja, Alfred, alles wird gut
Gruß Berni

choppster

RE: Bowdenzüge schmieren mit WD40?

#9 von Achim , 31.03.2020 08:21

Sicher

 
Achim
Boltianer
Beiträge: 3.861
Registriert am: 03.06.2017


RE: Bowdenzüge schmieren mit WD40?

#10 von v2max , 31.03.2020 10:46

genau,Ballistol ging und geht immer da kann man kaum was falsch machen ausser am Salat da ist es nicht so toll und ratsam.
beste Grüße
Bernd

 
v2max
Boltianer
Beiträge: 1.777
Registriert am: 21.05.2017

zuletzt bearbeitet 31.03.2020 | Top

RE: Bowdenzüge schmieren mit WD40?

#11 von Bolt , 31.03.2020 11:02

Geht zur Not auch im Salat.
Schadet nicht. Schmeckt aber auch nicht so gut.

 
Bolt
Moderator Allgemein
Beiträge: 6.425
Registriert am: 03.01.2017


RE: Bowdenzüge schmieren mit WD40?

#12 von Old W. , 31.03.2020 11:07

Wird Ballistol im WC als Raumspray benutzt, riecht es, als ob jemand in den Wald gesch💩 hat.

 
Old W.
Boltianer
Beiträge: 1.873
Registriert am: 05.01.2017


RE: Bowdenzüge schmieren mit WD40?

#13 von Achim , 31.03.2020 12:02

Hatten wir schon mal:

Zitat von Achim im Beitrag Original Satteltaschen! Schnäppchen im Netz.
Das Zeugs und andere Produkte dieses Herstellers (NEO BALLISTOL Hausmittel z. Haut-u.Wundbehandlung) verkaufen wir auch als Pflegeöl an Sanitätshäuser und Pflegedienste. Ich benutze das Zeugs für alles Mögliche wo ich kein Säure- oder Lösungsmittelhaltiges Schmier- bzw. Pflegemittel haben will. Und, ich komm günstig ran

Hier mal die Produktbeschreibung aus unserem Shop:

Zitat:
Universalöl BALLISTOL, Spray 50 ml

Der Punktöler dient zur punktuellen und sparsamen Aufbringung von BALLISTOL.
Das Universalöl - Altbewährt und unerreicht!
Zur Pflege von Metall, Holz, Leder, Gummi, Kunststoff, Fell, Haut und vielem mehr, in Handwerk, Industrie, Landwirtschaft, Haushalt, Garten, für Kraftfahrzeuge, Angel-, Jagd- und Schießsport.
Metall: BALLISTOL wird vielfältig eingesetzt in der Maschinen- und Werkzeugherstellung, bei der Fertigung von Präzisionsgeräten und Waagen. BALLISTOL bildet einen alkalischen Schutzfilm auf Metallen, neutralisiert Handschweiß und andere saure rostfördernde Rückstände und schützt somit vor Korrosion. Aufgrund seiner niedrigen Oberflächenspannung und enormen Kriechfähigkeit erreicht BALLISTOL auch die engsten Winkel und feinsten Risse im Metall. Ideal zur Pflege von Präzisions- und Messgeräten, Waagen und Feinteilen.
Leder: BALLISTOL schützt glattes Leder effektiv gegen Austrocknen, Wasser, Fäulnis und andere Schäden. Reste von Gerbsäuren im Leder werden neutralisiert. Trockenes Leder wird wieder weich und elastisch, mit seidenmatten Glanz. Helles Leder kann nachdunkeln. Der typische Eigengeruch von BALLISTOL verfliegt in kürzester Zeit. Das Leder fettet nicht nach.
Holz: BALLISTOL schützt, konserviert und regeneriert Naturholz. Es vertieft die Maserung, schützt gegen Feuchtigkeit und Fäulnis sowie Insektenbefall. Ideal zur Pflege auch antiker Möbel.
Kunststoff: BALLISTOL pflegt und schützt ölbeständige Kunststoffe, hält sie elastisch und schützt vor Austrocknung und Versprödung. Verhindert das Anfrieren von Türgummis bei Kraftfahrzeugen. Kunststoffoberflächen glänzen wieder wie neu, ohne nachzufetten.
Haut und Fell: BALLISTOL ist hautverträglich und völlig unbedenklich bei versehentlicher Einnahme. Bei Tieren zur Reinigung des Fells, der äußeren Ohrmuschel, von Schweif, Mähne und Hufe.
Waffenpflege: BALLISTOL schützt vor Rost, schmiert, reinigt und entfernt Pulverrückstände, Blei, Kupfer- und Tombakablagerungen. Kriecht in feinste Risse und löst alte Verschmutzungen und Harze ungeeigneter Öle. Neutralisiert Verbrennungsrückstände. Auch zur Reinigung, Pflege und Konservierung von Schaftholz und Lederriemen.
Umweltschutz: Die wirksamen Bestandteile in BALLISTOL sind natürlicher Herkunft bzw. kommen auch in der Natur vor. Sein Basisöl ist medizinisch reines Weißöl. BALLISTOL ist alterungsbeständig und verharzt auch nach Jahren nicht. Alle
Bestandteile von BALLISTOL sind biologisch abbaubar und unschädlich für unsere Umwelt!
BALLISTOL für tausend und mehr Zwecke!
BALLISTOL kann aufgrund seiner Zusammensetzung nicht verharzen und ist durch die pharmazeutisch reinen Bestandteile auch für produktberührende Teile in der LebensmitteIindustrie zugelassen.
Quelle: https://www.egroh.biz

 
Achim
Boltianer
Beiträge: 3.861
Registriert am: 03.06.2017


RE: Bowdenzüge schmieren mit WD40?

#14 von frido , 31.03.2020 19:16

kann ich nur bestätigen: altes furztrockenes Leder nach einsprühen mit Ballistol wie neu. Erprobt an alter Bikerjacke und nem Reitsattel. Silikon bei allen Gummiteilen top.Habe aber den Eindruck das die Qualitäten der Produkte unterschiedlich sind.
Grüße aus dem Münsterland von Frido

 
frido
Boltianer
Beiträge: 35
Registriert am: 03.11.2019


RE: Bowdenzüge schmieren mit WD40?

#15 von choppster ( gelöscht ) , 01.04.2020 07:22

Donnerwetter, ist ja ein Wundermittel.
Werde in der Küche jetzt nur noch Ballistol statt Oliven- ,Wallnuß- ,..... öl nehmen

choppster

RE: Bowdenzüge schmieren mit WD40?

#16 von Achim , 01.04.2020 07:34

Yeah, Berni Yeah - The right motorcyclist diet

 
Achim
Boltianer
Beiträge: 3.861
Registriert am: 03.06.2017


RE: Bowdenzüge schmieren mit WD40?

#17 von Atti , 01.04.2020 08:58

Meine Erfahrung dazu.

Vor sehr langer Zeit (15-20J) hatte ich auch mal nen schwer gängigen Bowdenzug an meiner CB 1. Alles mögliche rein geschüttet als unerfahrener Bengel. Immer wieder schwer gängig.
Händler meinte, wird nix bringen, da die innere Teflonbeschichtung sehr wahrscheinlich beschädigt ist und da hilft nur ein neuer Bowdenzug.
Der neue kostete zwar, half aber und hält noch immer.

Seit dem hab ich nie wieder Bowdenzüge geschmiert oder gekauft.


Gruß Attila

 
Atti
Boltianer
Beiträge: 1.445
Registriert am: 22.06.2017


RE: Bowdenzüge schmieren mit WD40?

#18 von guzzlutz , 05.04.2020 23:11

Erstmal muss man wissen, welche Züge man hat. Die Bolt hat Tefloninnenhülle und da muss man spezielles Mittel nehmen. Louis hat aktuell ein Mittel im Angebot dass für ALLE Zugarten geht, auch Teflon.

 
guzzlutz
Boltianer
Beiträge: 698
Registriert am: 27.06.2018


RE: Bowdenzüge schmieren mit WD40?

#19 von Baal74 ( gelöscht ) , 05.05.2020 13:54

Geklaut aus einem BMW-Forum:

"Kupplungs- und Bremszüge japanischer Motorräder besitzen häufig eine innenliegende Teflonhülse, die den Zug leichter in der Außenummantelung gleiten lässt. Diese müssen eigentlich gar nicht geschmiert werden.
Falls überhaupt nötig, solltest Du nur säure- und harzfreie Schmiermittel verwenden, die die Kunststoffseele nicht angreifen. Das sind teflonhaltige Schmiermittel, z.B. "Tri-Flow". Einfaches Fahrrad- oder Nähmaschinenöl verflüchtigt sich relativ leicht und wird nach einiger Zeit verharzen. Normales Motoröl wird die Teflonhülle zum Aufquellen bringen und der Zug geht nach einiger Zeit schwerer als vorher.

Zur Pflege der Bowdenzüge gibt es wunderbare Geräte im Handel, die jedoch recht teuer sind. Billiger ist eine selbstgemachte Tüte aus Pappe oder Kunststoff, an der Du eine Ecke abschneidest. Die Öffnung schiebst Du über das obere Ende des Zuges und sicherst die Tüte mit Klebeband. Über diesen Trichter kannst Du jetzt Reinigungs- und Schmiermittel einfüllen.
Zuerst spritzt Du Reinigungsmittel (z.B. Bremsenreiniger) solange in den Zug, bis das Mittel unten aus der Hülle wieder heraustritt.
Danach kann Öl eingefüllt werden, bis es unten ebenfalls heraus läuft. Schließlich wird der Zug einige Male hin und her bewegt und überschüssiges Öl abgewischt. Geht der Zug immer noch schwer, ist er wahrscheinlich beschädigt und es wird ein neuer fällig.
Norbert hat dazu noch einen ergänzenden Tipp:
Am ehesten nimmt man bei Metallbowdenzügen ohne Teflonseele (!) stinknormales Getriebeöl, da es etwas zäher ist. Auf manchen Mopedzügen ist so eine kleine Gummitülle zur Abdichtung drauf. Die eignet sich zum Schmieren wunderbar. Auch eine Injektionsspritze hilft nebst Kanüle ungemein bei der Arbeit.

Werner rät auch zu einer Injektion, aber mit dünnerem Öl, damit es schneller geht:
Zum Schmieren kaufst du dir eine kleine Spritze mit Kanüle für "dickflüssige Medien" in der Apotheke - und ignorierst, dass du als Junky betrachtet wirst. Außerdem besorgst du dir ein nicht harzendes dünnflüssiges Öl, z.B. Waffenöl.
Die Spritze kann durch die Kanüle aufgezogen werden. Die Kanüle passt zwischen Aussenhülle und Innenzug, somit kann ohne große Sauerei geschmiert werden. Wenn man den Bowdenzug mit einem Heißluftföhn erwärmt, geht's noch schneller."

Das mit dem Aufquellen der Teflonhülle bei falschem Öl hatte ich auch schon von meinem Schrauber gehört.

Baal74

RE: Bowdenzüge schmieren mit WD40?

#20 von Recke Roni , 05.05.2020 14:02

Da hat Oliver Recht,nachdem ich meinen Kupplungszug geölt hatte,war eigentlich alles easy,
nach 2 Monaten ging er sehr schwer,dachte erst das er irgendwo einen Knick hat,
Schrauber sagte mir das ölen war nicht notwendig,das Teflon ist aufgequollen.
Jetzt heißt es damit leben,oder neuen Kupplungszug verbauen.

Gruss Ronald

 
Recke Roni
Boltianer
Beiträge: 4.802
Registriert am: 15.01.2017


   

1.25 l öl zuwenig eingefüllt
m-unit blue von motogadget

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz