Bolt > > >          Bolt R > > >          Racer > > >          SCR 950 > > >          Das Treffen 2017 > > >          Das Team - die B.A.A.D. Boys ;o) > > >

Wichtig - Die Admins informieren:


Willkommen 
X

Fehlerspeicher löschen

#1 von guntfelix , 12.04.2020 10:03

Servus miteinander,
Ich hatte massive Batterieprobleme beim Starten nach der Winterpause, da meine Batterie komplett tot war.
Am Anfang ging sie dann oft aus und hätte teilweise starke Fehlzündungen, da sie die Betriebsspannung nicht aufrecht erhalten konnte.
Durch die schlechte Verbrennung und die Zündaussetzer ging mir dann aber die Motorkontrollampe ein.
Jetzt habe ich die Batterie komplett geladen und das Moped läuft seit mehreren Wochen einwandfrei. Lediglich die Kontrolllampe ist noch an
Jetzt zu meiner eigentlichen Frage:
Geht diese Leuchte wie beim Auto nach 40 fehlerlosen Fahrzyklen alleine aus oder muss ich den Fehler jetzt wirklich löschen?
Und hat schon jemand Erfahrung mit dem 50€ Diagnosegerät aus der Bucht?
Ich denke nämlich, dass das Gerät circa das selbe kostet wie das Löschen des Fehlerspeichers beim Händler und ich mir somit eher das Gerät kaufen würde, sollte es funktionieren.

Frohe Ostern und Gruß,
Felix

 
guntfelix
Boltianer
Beiträge: 420
Registriert am: 12.07.2018


RE: Fehlerspeicher löschen

#2 von NiederbayernRider , 12.04.2020 10:19

Hallo.

Mach mal die Batterie raus. Und warte ne weile. Vielleicht reset es sich wieder.
Was zeigts dir den da an?

Gruß Davide

 
NiederbayernRider
Boltianer
Beiträge: 59
Registriert am: 28.03.2020


RE: Fehlerspeicher löschen

#3 von guntfelix , 12.04.2020 10:31

Die Batterie hatte ich danach schon 2 Tage zum Laden ausgebaut, hat leider nichts gebracht.
Im Display steht kein Code, lediglich die Motorkontrollampe leuchtet

Gruß Felix

 
guntfelix
Boltianer
Beiträge: 420
Registriert am: 12.07.2018


RE: Fehlerspeicher löschen

#4 von NiederbayernRider , 12.04.2020 22:36

OK. Dan wirst du glaub ich den Fehler raus löschen müssen, oder das Steuergerät mal ausstrecken und wieder anstecken. Vielleicht reset es da. Ein versuch is es wert.

 
NiederbayernRider
Boltianer
Beiträge: 59
Registriert am: 28.03.2020


RE: Fehlerspeicher löschen

#5 von Achim , 13.04.2020 09:26

Wird sich wie hier verhalten (nicht flüchtiger Speicher)

Zitat von Achim im Beitrag Zubehör Tacho/ Drehzahlmesser Kombiinstrument
Uhrzeit - achte ich nicht drauf...
Könnte aber sein das die Uhrzeit in einem "flüchtigem Speicher" und alles andere in einem nicht flüchtigem Speicher abgelegt wird. Bedeutet: Strom weg, eingestellte Uhrzeit weg!
Für Googler: volatile memory/non-volatile memory


Da wird wohl jemand mit Software dran müssen um diesen "nicht flüchtigen Speicher" zurückzusetzen

 
Achim
Boltianer
Beiträge: 3.863
Registriert am: 03.06.2017


RE: Fehlerspeicher löschen

#6 von XV 4 , 13.04.2020 10:02

Hallo Felix,
hast du schon mal die Spannung bei laufendem Motor gemessen?
Evtl. ist der Laderegler defekt oder arbeitet nicht mehr bei 14,5V sondern nur noch darunter.
Die Ladekontrolle geht erst bei höherer Spannung aus, weiß aber nicht genau wann, ich meine >13,5 oder >14 V.
Das würde auch deine defekte alte Batterie erklären, nie richtig voll geladen und dann Winter ohne Nachladen.
Wenn gar nicht mehr geladen würde, könntest du sicher nicht so lange mit der neuen Batterie fahren ohne Nachladen beim Fahrbetrieb.

 
XV 4
Boltianer
Beiträge: 2.151
Registriert am: 16.01.2017


RE: Fehlerspeicher löschen

#7 von Achim , 13.04.2020 11:35

Das, was Volker schreibt, passt gut zur Bedienungsanleitung:

Quelle:BEDIENUNGSANLEITUNG XVS950CR B33-28199-G1; Abschnitt 3-6

"Dieses Modell ist mit einer Stromkreis-Prüfeinrichtung für die Prüfung verschiedener Stromkreise ausgestattet.Falls in einem dieser Stromkreise ein Problem detektiert wird, leuchtet die Motorstörungs-Warnleuchte auf und die Anzeige zeigt einen Fehlercode an.Wenn die Anzeige einen Fehlercode anzeigt, notieren Sie die Codenummer und lassen Sie das Fahrzeug von einer Yamaha-Fachwerkstatt überprüfen."

 
Achim
Boltianer
Beiträge: 3.863
Registriert am: 03.06.2017


RE: Fehlerspeicher löschen

#8 von guntfelix , 13.04.2020 20:58

Danke euch beiden,
ja das aus der Anleitung würde ganz gut passen.
Dort steht aber auch, dass es bei einem solchen Fehler einen Fehlercode anzeigt.
Habe ich jetzt schon in mehreren Beiträgen (auch aus FB Gruppen) gesehen, dass im Display (Tacho) tatsächlich ein Fehlercode angezeigt wird.
Ich werde mit jetzt Mal das Diagnosegerät bestellen und die Kiste selbst auslesen.

Gruß Felix

 
guntfelix
Boltianer
Beiträge: 420
Registriert am: 12.07.2018


RE: Fehlerspeicher löschen

#9 von guntfelix , 13.04.2020 21:00

Ich habe die Ladespannung damals auch gemessen.
Genau weiss ich es nicht mehr, aber es waren auf jeden Fall 14,?V
Und bei über 14V dürfte ja eigentlich keine Ladekontrolle leuchten 🤔

 
guntfelix
Boltianer
Beiträge: 420
Registriert am: 12.07.2018


RE: Fehlerspeicher löschen

#10 von Achim , 14.04.2020 08:10

LichtmaschineStandard-Ausgangsleistung:
14.0 V, 460 W bei 5000 U/min

Liegst Du also mit 14,x im grünen Bereich...

Wird den gar kein Fehlercode angezeigt...?

Quelle:BEDIENUNGSANLEITUNG XVS950CR B33-28199-G1; Abschnitt 3-6

"Dieses Modell ist mit einer Stromkreis-Prüfeinrichtung für die Prüfung verschiedener Stromkreise ausgestattet.Falls in einem dieser Stromkreise ein Problem detektiert wird, leuchtet die Motorstörungs-Warnleuchte auf und die Anzeige zeigt einen Fehlercode an.Wenn die Anzeige einen Fehlercode anzeigt, notieren Sie die Codenummer und lassen Sie das Fahrzeug von einer Yamaha-Fachwerkstatt überprüfen."

 
Achim
Boltianer
Beiträge: 3.863
Registriert am: 03.06.2017


RE: Fehlerspeicher löschen

#11 von guntfelix , 14.04.2020 21:41

Nein, es wird gar nichts angezeigt.
Ich vermute einfach, dass da ein abgasrelevanter Fehler gespeichert ist, da sie bei den Fremdstartversuchen nach abklemmen der Spenderbatterie unglaublich schlecht lief und viele Fehlzündungen hatte.
Sie läuft ja auch seit mehr als 500km einwandfrei.
Der Fehler wird denke ich nicht permanent sein, sondern eben "nur noch" im Speicher hinterlegt.
Mir ging es hier hauptsächlich um das Löschen des Fehlerspeichers. Dafür verlangen Werkstätten gerne unverhältnismäßig viel Geld, welches ich nur ungern ausgeben möchte

 
guntfelix
Boltianer
Beiträge: 420
Registriert am: 12.07.2018


RE: Fehlerspeicher löschen

#12 von Atti , 14.04.2020 22:02

Zitat von guntfelix im Beitrag #11


...
Mir ging es hier hauptsächlich um das Löschen des Fehlerspeichers. Dafür verlangen Werkstätten gerne unverhältnismäßig viel Geld, welches ich nur ungern ausgeben möchte


Bei uns beim freundlichen® wollten sie was für die Kaffeekasse. Es wurde ein Zehner.

 
Atti
Boltianer
Beiträge: 1.445
Registriert am: 22.06.2017


RE: Fehlerspeicher löschen

#13 von Achim , 15.04.2020 07:50

Zitat von guntfelix im Beitrag #11
Fremdstartversuchen nach abklemmen der Spenderbatterie


Ha, das hatte mit der Motorleuchte meine Frau auch mal an ihrem Quad (Yamaha YFM 700 Raptor). Das hatte ich fabriziert weil ich das Fremdstartkabel direkt an die Batterie angeschlossen hatte. Der Mechaniker meinte: Beim Fremdstarten muss der Plus an die Batterie und der Minus am Rahmen (Schraube oder blanke Stelle). Er hat dann den Fehler gelöscht und jut war. Ob das wirklich die Ursache war? Ich habe direkt nach dem Vorfall Dauerlader angeschafft.

 
Achim
Boltianer
Beiträge: 3.863
Registriert am: 03.06.2017

zuletzt bearbeitet 15.04.2020 | Top

RE: Fehlerspeicher löschen

#14 von Guatrau , 23.04.2021 21:35

N'abend,

Ich lasse den Thread hier mal wieder aufleben. Ich habe jetzt ein ähnliches Problem. Ich habe mir heute einen booster plug eingebaut. Hat auch alles gut geklappt, nach dem Einbau direkt gestartet und alles top. Dann hatte ich die blöde Idee, nochmal schnell auszustöpseln um zu sehen ob der Auspuff mit und ohne booster plug anders klingt (kam mir nämlich so vor). Jetzt kam mein Fehler. Ich Idiot hatte noch die Zündung an (Motor aber aus) als ich schnell nochmal umgestöpselt hatte. Dass hat der Ecu natürlich nicht gefallen und prompt hat die Motorkontrolleuchte geglüht. 🤦‍♂️

Zündung dann ausgemacht und wieder den booster plug rein, leider leuchtet die Motorkontrolleuchte immer noch. Habe in anderen Foren gelesen dass nach 3 mal fahren oder so die von alleine ausgeht. Da ging es aber um booster plug in Verbindung mit Triumph. Ich bin heute auf 3 Fahrten gewesen. Einmal 3 km zur tanke und dann zwei Fahrten je 25km. Leuchtet leider immer noch.

Dann habe ich auf reddit einen Beitrag gefunden zum zurück setzen von Fehlercodes. Select+Reset drücken und dann die Maschine anmachen. Tatsächlich war die leuchte aus... Bis ich die Knöpfe loslassen, dann geht es wieder an.

Naja lange Geschichte, meine Frage ist schlussendlich ob ich jetzt echt zur Werkstatt muss damit die mir den Code auslesen? Oder klappt es auch anders?

@guntefelix du wolltest dir so ein Auslesegerät kaufen. Hat es damit dann geklappt?

Gruß Stephan

 
Guatrau
Boltianer
Beiträge: 239
Registriert am: 06.07.2019


RE: Fehlerspeicher löschen

#15 von streetfighterOZ , 12.08.2021 06:18

Guten Morgen,
ich lasse den Thread mal wieder aufleben.
Anne's Bolt läuft immer noch wie ein Hackstock. Daher die Frage selbst Diagnosegerät kaufen(welches?) oder ab zum Yamaha Händler?
Grüße René

 
streetfighterOZ
Boltianer
Beiträge: 300
Registriert am: 29.10.2017

zuletzt bearbeitet 12.08.2021 | Top

RE: Fehlerspeicher löschen

#16 von Sheldon , 12.08.2021 07:16

Zitat von streetfighterOZ im Beitrag #15
Guten Morgen,
ich lasse den Thread mal wieder aufleben.
Anne's Bolt läuft immer noch wie ein Hackstock. Daher die Frage selbst Diagnosegerät kaufen(welches?) oder ab zum Yamaha Händler?
Grüße René


Ehrliche Antwort?

Bring die Bolt endlich in eine Yamaha Fachwerkstatt.
Wie lange willst du denn noch daran rumbasteln?

 
Sheldon
Moderator Allgemein / BOLTipedia
Beiträge: 5.848
Registriert am: 15.01.2017


RE: Fehlerspeicher löschen

#17 von streetfighterOZ , 12.08.2021 16:08

Ehrliche Antwort: Niemals!
Warum? Ganz einfach:
1. Die einzige Vertragswerkstatt im Umkreis ist mies und der Chef ein echter Kapitalist. Habe heute angefragt wegen auslesen. Antwort: das kostet 70 Euro wird aber nix bringen. Zum Ventile einstellen und zur Inspektion können sie das Bike aber gern vorbei bringen. Super Antwort.
2. Ich bin KFZ Mechaniker und als solcher lasse ich äußert ungern andere an meinen Kisten rumbasteln.
3. Ich habe zwei Kumpels die haben seit 15 Jahren ihre eigne Motorradwerkstatt. Die sagen Fehlerspeicher auslesen, ich sage Fehlerspeicher auslesen.

Back To Topic:

Wer hat ein Gerät zum Fehlerspeicher auslesen der Bolt? Was ist es für eins, wo bekommt man es und was hat es gekostet?

Grüße René

 
streetfighterOZ
Boltianer
Beiträge: 300
Registriert am: 29.10.2017

zuletzt bearbeitet 12.08.2021 | Top

RE: Fehlerspeicher löschen

#18 von Sheriff , 12.08.2021 18:25

R Spec Service Manuel:
Yamaha diagnostic tool USB (US)
90890-03251
Partzilla
Yamaha diagnostic tool (A/1)
90890-03252
Partspak

 
Sheriff
Boltianer
Beiträge: 67
Registriert am: 13.04.2021

zuletzt bearbeitet 12.08.2021 | Top

RE: Fehlerspeicher löschen

#19 von Old W. , 12.08.2021 18:54

Bei der XV950 passt nur das original Yamaha Diagnosetool Nr.: 90890-03215
Alle anderen Tools passen nicht zu den Steckern der Bolt.
Das Tool hat mal ca. 1000,-€ gekostet, wurde nur an Vetragshändler geliefert und ist aktuell nicht mehr lieferbar.
Ich suche auch noch solch ein Tool.

 
Old W.
Boltianer
Beiträge: 1.874
Registriert am: 05.01.2017


RE: Fehlerspeicher löschen

#20 von streetfighterOZ , 23.08.2021 12:33

Hallo Forum, hier ein kleines Update.

Ich habe durch Zufall den Danny Hunger vom Zweiradhaus Hunger, dem Yamaha Vertragshändler in Pockau kennengelernt. Also sind wir am Samstag nach Pockau gefahren und haben das Ganze anschließend mit einer Tour zum Fichtelberg verbunden.

Der Händler ist eine echte Empfehlung und ein völliges Kontrastprogramm zum Yamaha Händler in Dohna. Noch nie habe ich mich bei einem Vertragshändler so willkommen und aufgehoben gefühlt. Man hat sich Zeit genommen und das man Selbstschrauber ist war überhaupt kein Problem.
Der Fehlerspeicher wurde ausgelesen und Danny hat eine ausgiebige Probefahrt gemacht. Da das Auslesen ohne Befunde war(alle Geber und Sensoren arbeiten wie sie sollen) wurde der CO Wert leicht angehoben. Danach gab es noch ein paar Tipps, was ich selbst noch probieren kann und den Wunsch eine Rückmeldung zu geben, da man ja so gegenseitig Erkenntnisse teilen kann. Ich muss sagen, sowas habe ich noch nie erlebt.
Der Händler ist Spitze! Ich fahre nie wieder nach Dohna.

Die Bolt läuft aktuell so lala, aber ich habe jetzt noch ein paar Lösungsansätze und bin guter Dinge das in den Griff zu bekommen.

Grüße René

 
streetfighterOZ
Boltianer
Beiträge: 300
Registriert am: 29.10.2017


   

Bremsscheiben Mindestdicke/ Verschleißgrenze ?
Reifenwechsel, und jetzt dreht sich Hinterrad nicht mehr

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz