Bolt > > >          Bolt R > > >          Racer > > >          SCR 950 > > >          Das Treffen 2017 > > >          Das Team - die B.A.A.D. Boys ;o) > > >

Wichtig - Die Admins informieren:


Willkommen 
X

Drehmomente

#1 von Bolt , 22.02.2017 16:10

Wünsche bitte einfach posten und ich erweitere hier die Liste.
Danke Patrick ! Hab es mal übergezogen.


DREHMOMENTE:

Vorderradachse 59 NM
Klemmschrauben Vorderradachse 20 NM (zuerst die rechte (näher am Reifen), dann die linke Inbusschraube)
Schraube Vorderradsensor 7 NM
Sicherungsschrauben vorderer Bremssattel 27 NM
Klemmschrauben untere Gabelbrücke 23 NM
Klemmschraube obere Gabelbrücke 20 NM
Schrauben Fender vorn 23 NM
Schrauben Bremsscheibe 23NM (vorm Öffnen bitte erwärmen mitm Heißluftföhn und später wieder mit Loctite sichern)

 
Bolt
Moderator Allgemein
Beiträge: 6.400
Registriert am: 03.01.2017

zuletzt bearbeitet 22.02.2017 | Top

RE: Drehmomente

#2 von Bolter , 22.02.2017 17:49

Sollte man eigentlich in die BOLTipedia packen.

 
Bolter
Technik Admin
Beiträge: 6.190
Registriert am: 05.01.2017


RE: Drehmomente

#3 von Bolt , 22.02.2017 17:55

Sei so lieb

 
Bolt
Moderator Allgemein
Beiträge: 6.400
Registriert am: 03.01.2017


RE: Drehmomente

#4 von Bolter , 22.02.2017 18:02

 
Bolter
Technik Admin
Beiträge: 6.190
Registriert am: 05.01.2017


RE: Drehmomente

#5 von Bolt , 22.02.2017 18:27

Danke......ich wusste es

 
Bolt
Moderator Allgemein
Beiträge: 6.400
Registriert am: 03.01.2017


RE: Drehmomente

#6 von Bolter , 22.02.2017 18:35

 
Bolter
Technik Admin
Beiträge: 6.190
Registriert am: 05.01.2017


RE: Drehmomente

#7 von bastlwastl , 23.02.2017 01:56

hallo

weis inzwischen jemand mehr in sachen rep anleitung ?

meines wissens müssen in zuge der neuen euro umstellung wegen ODB oder wie das heist die hersteller alle daten und dergleichen jeden zugänglich machnen
um jeder werkstatt es zu ermöglichen fehler und daten auszulesen. von wegen wettbewerbsfähigkeit usw ....

weis es jemand genauer ?
in anderen foren werden inzwischen einige sachen ausgetauscht .ohne noch mit der rechtsstreitdebatte zu drohen .

denke diese infos würden vielen hier weiterhelfen
und ich hinterlege gerne im forum eine digitale sicherheitskopie meines WHB gerne auch mit ABS


gruß Bastl

 
bastlwastl
Boltianer
Beiträge: 586
Registriert am: 16.01.2017


RE: Drehmomente

#8 von Gelöschtes Mitglied , 23.02.2017 07:13

Hallo Bastl,

das gilt nur für EU4 Fahrzeuge, nicht für die alten EU3, und auch da muss man die Sachen kaufen.
Das Verbot diese zu veröffentlichen bleibt aber bestehen. Von daher ändert sich im Prinzip nichts.

VG

Ralf


RE: Drehmomente

#9 von Steix ( gelöscht ) , 23.02.2017 08:49

Füge noch hinzu: Hintere Achse 100 Nm laut unserem Händler

Steix

RE: Drehmomente

#10 von Sheldon , 23.02.2017 09:28

Im Yamaha Werkstatthandbuch steht:

Hinterachse 150 Nm ..... im Boltipedia 100 Nm

Was stimmt den hier jetzt

Die anderen Werte im Boltipedia stimmen mit dem Yamaha Werkstatthandbuch überein.

 
Sheldon
Moderator Allgemein / BOLTipedia
Beiträge: 5.837
Registriert am: 15.01.2017

zuletzt bearbeitet 23.02.2017 | Top

RE: Drehmomente

#11 von Swart , 23.02.2017 10:01

!50 NM ist richtig

Gruß Andy

 
Swart
Moderator Allgemein
Beiträge: 6.358
Registriert am: 05.01.2017


RE: Drehmomente

#12 von Steix ( gelöscht ) , 23.02.2017 10:23

hab gerade mal gegoogelt hab 95 gefunden

150 Nm würde ich schon ganz extrem finden, da es ja nur eine hohle Achse ist, da hätte ich angst dass sie gleich ab ist

Steix
zuletzt bearbeitet 23.02.2017 10:28 | Top

RE: Drehmomente

#13 von chris61 ( gelöscht ) , 23.02.2017 10:27

Zitat von Sheldon im Beitrag #10
Im Yamaha Werkstatthandbuch steht:
Hinterachse 150 Nm ..... im Boltipedia 100 Nm
Was stimmt den hier jetzt



Moin Alex,

das ist ein ewiges Thema. Die 150 Nm laut WHB sind zwar richtig, aber angeblich "nicht unbedingt notwendig".
Es gibt Werkstätten, die mit 110, 130 oder die empfohlenen 150 Nm anziehen. Jeder wie er meint es wäre richtig.

Diese Diskussion wurde im MT 09 Forum (laut WHB auch 150 Nm) über Monaten geführt und jeder kam mit einen anderen Wert. Das ging dort soweit, dass sich einigen fast haben.

Grundsätzlich halte ich mich an den Vorgaben vom Hersteller, aber der Händler meines Vertrauens meinte damals (bei die MT09) "130 Nm würden absolut ausreichen."
Da die MT 09 wesentlich mehr Dampf auf die Hinterachse hat als unsere XV, bin ich fast geneigt zu sagen "es müssen nicht unbedingt 150 Nm sein".

chris61
zuletzt bearbeitet 23.02.2017 10:28 | Top

RE: Drehmomente

#14 von Sheldon , 23.02.2017 10:43

Zitat von chris61 im Beitrag #13
Zitat von Sheldon im Beitrag #10
Im Yamaha Werkstatthandbuch steht:
Hinterachse 150 Nm ..... im Boltipedia 100 Nm
Was stimmt den hier jetzt



Moin Alex,

das ist ein ewiges Thema. Die 150 Nm laut WHB sind zwar richtig, aber angeblich "nicht unbedingt notwendig".
Es gibt Werkstätten, die mit 110, 130 oder die empfohlenen 150 Nm anziehen. Jeder wie er meint es wäre richtig.

Diese Diskussion wurde im MT 09 Forum (laut WHB auch 150 Nm) über Monaten geführt und jeder kam mit einen anderen Wert. Das ging dort soweit, dass sich einigen fast haben.

Grundsätzlich halte ich mich an den Vorgaben vom Hersteller, aber der Händler meines Vertrauens meinte damals (bei die MT09) "130 Nm würden absolut ausreichen."
Da die MT 09 wesentlich mehr Dampf auf die Hinterachse hat als unsere XV, bin ich fast geneigt zu sagen "es müssen nicht unbedingt 150 Nm sein".



Hi Chris,

danke für deine ausführliche Antwort.

Stimmt leider, daß Anzugsmomente immer wieder höchst subjektiv behandelt werden....

.... diese Diskussionen die dann entstehen kenne ich, das braucht kein Mensch.

Im Zweifel bei Anzugsmomenten bleibe ich bei den Angaben im Yamaha WHB, dann bin ich auf der sicheren Seite.

 
Sheldon
Moderator Allgemein / BOLTipedia
Beiträge: 5.837
Registriert am: 15.01.2017


RE: Drehmomente

#15 von chris61 ( gelöscht ) , 23.02.2017 11:30

Zitat von Steix im Beitrag #12
150 Nm würde ich schon ganz extrem finden, da es ja nur eine hohle Achse ist, da hätte ich angst dass sie gleich ab ist


Hab mal keine Angst.
Je nach Legierung hat die Achse eine Zugfestigkeit von 850 bis 1300 N/mm2 und da reichen 150 Nm bei weitem nicht aus

chris61

RE: Drehmomente

#16 von plutonium , 23.02.2017 13:56

Ich habs mal auf 150 NM geändert, wie es im Handbuch steht. Wer mit weniger anziehen will (verständlich) soll das machen.

 
plutonium
Boltianer
Beiträge: 1.373
Registriert am: 06.01.2017


RE: Drehmomente

#17 von Bolter , 23.02.2017 18:10

 
Bolter
Technik Admin
Beiträge: 6.190
Registriert am: 05.01.2017


RE: Drehmomente

#18 von Andi , 27.01.2019 21:48

Hallo ,
tausche gerade das Lenkkopflager .(Bolt steht im Wintergarten und die Frau ist im Urlaub)
Welches Drehmoment braucht man bei neuen Lenkkopflagern ( Kegelrollenlager ) ?
In der BOLTipedia sind für die Lenkkopf-Mutter 110 NM hinterlegt .
Ist der Wert für die Mutter außen an der Gabelbrücke oder für die unter der Brücke ( Hakenmutter ) ?

Danke schon mal im voraus für Eure Antwort

 
Andi
Boltianer
Beiträge: 230
Registriert am: 03.02.2017


RE: Drehmomente

#19 von Andi , 29.01.2019 10:58

Hallo,
bin jetzt selber fündig geworden und hoffe die Werte passen auch für das Kegelrollenlager.
Bild entfernt (keine Rechte)
Quelle: WHB von Tech Spark Studio

Falls die Werte nicht stimmen bitte korrigieren .

 
Andi
Boltianer
Beiträge: 230
Registriert am: 03.02.2017


   

Unterschiede Ansaugung
Heckfender - Loch des Rücklichts

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz