Bolt > > >          Bolt R > > >          Racer > > >          SCR 950 > > >          Das Treffen 2017 > > >          Das Team - die B.A.A.D. Boys ;o) > > >

Wichtig - Die Admins informieren:


Willkommen 
X

Tuning, Riemenscheibe

#1 von Old W. , 18.10.2020 16:17

Hat schon mal jemand die vordere Riemenscheibe gegen eine größere ersetzt? So 3 bis 5 Zähne sollte gehen, ohne einen längeren Riemen zu benötigen.
Der Motor würde bedeutend niedrigtouriger laufen und wir würden nicht ständig den sechsten Gang suchen.
Die Genauigkeit des Tachos würde dieses Tuning nicht beeinflussen, da die Geschwindigkeit am ABS-Sensor gemessen wird.
Eventuell läuft das Möppi damit auch etwas sparsamer.
Wo würde man eine solche Riemenscheibe bekommen?

 
Old W.
Boltianer
Beiträge: 1.877
Registriert am: 05.01.2017


RE: Tuning, Riemenscheibe

#2 von Bolter , 18.10.2020 16:51

Die vordere Riemenscheibe einer XV 1300 passt und hat 31, die der XV 1700 passt auch und hat 32 Zähne (Bolt 30 Zähne).
Weiter würde ich auf keinen Fall gehen, der "Bums" von unten geht dann schnell verloren.

Beide Scheiben brauchen keinen längeren Riemen, bei der 32er muss aber ein Sensor bei der Scheibe anders montiert werden:

Klick -> https://yamahabolt.fandom.com/wiki/Pulley_swaps_and_gearing

 
Bolter
Technik Admin
Beiträge: 6.225
Registriert am: 05.01.2017

zuletzt bearbeitet 18.10.2020 | Top

RE: Tuning, Riemenscheibe

#3 von Old W. , 18.10.2020 17:07

@Denis, danke für den Link.

 
Old W.
Boltianer
Beiträge: 1.877
Registriert am: 05.01.2017


RE: Tuning, Riemenscheibe

#4 von Old W. , 26.10.2020 17:50

Eine vordere Riemenscheibe kostet neu ca 400,-€
Keiner kann sagen, wieviele Zähne eine solche Scheibe für die verschiedenen XV Typen wirklich hat.
Ich hatte dann in der Bucht eine gebrauchte für eine XVS1300A bestellt, die dann zwar auf die Welle passte, aber genau wie meine auch 30 Zähne hatte. Zum Glück nahm der Händler die Scheibe zurück.
Ein anderer Händler antwortete auf Anfrage, daß er gegen zahlung von 50,-€ gerne die Scheibe messen und die Zähne zählen werde. Ich habe ihm nicht geschrieben, was er mich mal kann.
Jetzt habe ich in der Bucht eine Scheibe mit 31Zähnen angeblich für eine XVS1900 aus USA gefunden und bestellt.
Die Antriebswellen Mutter muß immer mit erneuert werden. Die Mutter gibt’s für 30,-€ einschl. Versand nur direkt bei Yamaha.
Meine Scheibe soll bis 01.11. ankommen. Ich werde dann weiter berichten.

 
Old W.
Boltianer
Beiträge: 1.877
Registriert am: 05.01.2017

zuletzt bearbeitet 26.10.2020 | Top

RE: Tuning, Riemenscheibe

#5 von Harkon , 26.10.2020 18:18

Das Pulleyrad von der Striker (XVS 1300) soll 31 Zähne haben. Deshalb sind die in der Bucht auch so stark vergriffen.
Im USA Forum ist das lange bekannt.
Auch das Hintere Pulleyrad soll größer sein.
Da holt man noch mehr raus.

 
Harkon
Boltianer
Beiträge: 632
Registriert am: 16.10.2019


RE: Tuning, Riemenscheibe

#6 von Old W. , 26.10.2020 18:26

Zitat von Old W. im Beitrag #4
Meine Scheibe soll bis 01.11. ankommen

Korrektur: Die Scheibe soll bis zum 1.12. ankommen.

 
Old W.
Boltianer
Beiträge: 1.877
Registriert am: 05.01.2017


RE: Tuning, Riemenscheibe

#7 von ice13 , 27.10.2020 15:40

Wow ich lese das und sitze hier mit offen Mund was ihr alle so rausfindet
aber wohl auch weil ich nicht so Technik versiert bin.
Ihr seid schon ein cooler Haufen. Da ich nicht so schnell fahre (höchstens mal 100 110)
Aber wenn man weniger verbraucht kann man ja länger (weiter) fahren.
Aber das mit dem unterturig habe ich noch nicht so begriffen. 😳🤔

 
ice13
Boltianer
Beiträge: 317
Registriert am: 19.06.2017


RE: Tuning, Riemenscheibe

#8 von Old W. , 27.10.2020 16:38

Zitat von ice13 im Beitrag #7
Aber das mit dem unterturig habe ich noch nicht so begriffen

Wenn man untertourig fährt, funktioniert die Motorschmierung nicht einwandfrei.
Da gehen jetzt die Meinungen auseinander. Ich meine, 1500 Upm sollten reichen.
Andere meinen, bei 1500 Upm werden die Lager zu sehr belastet und verschleißen.
Ich würde bei 1500 Upm aber nie mit Vollgas beschleunigen.
Ich fahre den 5. Gang schon mal bis 50kmh runter. Wenn die Ansaugkanäle gut synchronisiert, der Luftfilter sauber und die Kerzen OK sind, ist das kein Problem und der Motor läuft auch schön rund dabei. Andere würden das nie machen.
Wenn jetzt die vordere Riemenscheibe einen Zahn mehr bekommt, sollte der Motor in allen Gängen ca. 200 Upm weniger machen und eventuell auch sparsamer laufen.
Das wichtigste dabei wäre mir, daß die Sucherei nach dem 6. Gang dann aufhört.

 
Old W.
Boltianer
Beiträge: 1.877
Registriert am: 05.01.2017


RE: Tuning, Riemenscheibe

#9 von ice13 , 27.10.2020 17:48

Na da ich davon keine Ahnung habe werde ich alles belassen wie es ist
Ich bin auch zufrieden wie es ist sie läuft macht keine Mücken keine Geräusche
und ich habe richtig Spaß an ihr

 
ice13
Boltianer
Beiträge: 317
Registriert am: 19.06.2017


RE: Tuning, Riemenscheibe

#10 von Achim , 28.10.2020 07:11

@ice13: Der Unterschied zwischen längerer und kürzerer Übersetzung ist hier sehr gut erklärt:
https://www.autobild.de/lexikon/getriebe...ung-221471.html

 
Achim
Boltianer
Beiträge: 3.877
Registriert am: 03.06.2017


RE: Tuning, Riemenscheibe

#11 von Old W. , 26.11.2020 19:21

Die Scheibe von. Der XV1900 passt leider nicht, sie ist dicker und die Verzahnung der Welle passt nicht.
Ich suche mal weiter.

 
Old W.
Boltianer
Beiträge: 1.877
Registriert am: 05.01.2017


RE: Tuning, Riemenscheibe

#12 von RomStoyr , 05.05.2021 23:00

Werner gibt es Neuigkeiten von der Riemenscheiben Front? Im Ami Forum sind die Jungs alle begeistert. Die nehmen die Stryker Scheibe vorn und hinten ne Scheibe von ner HD Dyna mit 66 Zähnen. Das Thema interessiert mich brennend.

 
RomStoyr
Boltianer
Beiträge: 19
Registriert am: 28.06.2020


RE: Tuning, Riemenscheibe

#13 von Old W. , 06.05.2021 08:52

Moin Roman, dann hast Du ja schon das meiste gefunden.
Bei der Bolt R passen 32 Zähne vorne ohne Änderung.
Bei der Bolt ohne ABS ist der Geschwindigkeitssensor im Weg.
33 Zähne passen nur mit einer kleinen Änderung am Gehäuse, dazu muß eine Schraubenführung etwas abgeschliffen werden, weil die Scheibe größer ist.
Der Riemen paßt auch mit 33 Zähnen.
Eingetragen bekommst Du eine Änderung der Übersetzung bis zu 8%, also vorne 32 Zähne ohne Änderung an der hinteren Scheibe. Mehr als 10% Änderung bringt nur bei der Racer was, denn auf einer Bolt macht man sich nicht lang zum Erreichen der Höchstgeschwindigkeit.
Das Schwierige ist, eine Scheibe mit passender Wellenverzahnung zu finden.
Für die Scheibe mit 33 Zähnen habe ich mir eine Ausgleichhülse drehen lassen, weil die Scheibe etwas dünner ist.
Bei 50 ist jetzt der 4. Gang optimal.
Die Bolt hat genug Dampf für die Übersetzung.
Mein Verbrauch im Mischbetrieb 3,86 Liter/100 km bei normaler Fahrweise.
Ausgefahren habe ich die Maschine bis jetzt noch nicht.
Und das Wichtigste, ich suche den 6. Gang nicht mehr.
Meine Scheibe ist von einer 1700 Yamaha Road Star aus 2009

 
Old W.
Boltianer
Beiträge: 1.877
Registriert am: 05.01.2017


RE: Tuning, Riemenscheibe

#14 von OldMan54 , 06.05.2021 10:20

Bei der Übersetzung kommt es deutlich auf Einsatzzweck und Gewicht an. Ich fahre viel mit Sozia, bin mit 100 kg ohne Moped Ausrüstung auch nicht gerade super leicht.
Da ist mir der Durchzug im 5. auf der Land- und Bundesstrasse wichtig.
Ist mir auch schon passiert, dass ich in den 6. Schalten wollte, da fehlt dem Getriebe die Spreizung.

Je niedriger die Drehzahlen, desto höher die Belastung auf Pleuel. und Kurbelwellenlager. Die Bolt hat meines Wissens Gleitlager in der Kurbelwelle, die sind nicht so empfindlich wie Rollen/Nadellager.
Bei der DR Big, Suzukis 750 ccm Einzylinder, hat es die Nadellager der Kurbelwelle bei untertourigem Fahrstil im Kreisverkehr schon mal zerlegt.
Also mit dem tuckern nicht übertreiben

Zur Übersicht die Diagramme, die Tabelle habe ich erstellt, 30/70 bedeutet 30 "Zähne" vorne, 70 hinten:

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

 
OldMan54
Boltianer
Beiträge: 722
Registriert am: 25.06.2020

zuletzt bearbeitet 06.05.2021 | Top

RE: Tuning, Riemenscheibe

#15 von Old W. , 06.05.2021 11:29

Zitat von OldMan54 im Beitrag #14
Also mit dem tuckern nicht übertreiben

Ich fahre nicht niedrigtouriger als vorher, nur die Gänge passen jetzt besser zu den von mir gefahrenen Geschwindigkeitsbereichen. Der Verbrauch ist jetzt niedriger.
Ob es mit Beladung auch passt, wird sich bei der geplanten Islandtour zeigen.

 
Old W.
Boltianer
Beiträge: 1.877
Registriert am: 05.01.2017


RE: Tuning, Riemenscheibe

#16 von Old W. , 09.05.2021 10:32

Bleibt noch zu erwähnen, daß die Begestigungsmutter jedesmal wenn sie gelöst wird ausgewechselt, mit Sicherungslack aufgeschraubt und mit 140Nm angezogen werden muss.
Die Unterlegscheibe hinter der Mutter hat eine Innen- und Außenseite und darf nicht falsch rum eingebaut werden. Die Mutter muss mit den Kerben auf der Welle gesichert werden.

 
Old W.
Boltianer
Beiträge: 1.877
Registriert am: 05.01.2017


RE: Tuning, Riemenscheibe

#17 von RomStoyr , 21.07.2021 23:12

Hallo Bolters,

ich möchte in diesem Thread kurz meine Eindrücke zu meiner kürzlich verbauten 32er Riemenscheibe teilen.

Vorab möchte ich Werner (Old W.) danken, der mich zu diesem Thema unter seine Fittiche genommen hat, mir beim Einbau geholfen hat und seine Garage (eher schon ne kleine Werkstatt) zur Verfügung gestellt hat - Danke Werner.


Verwendete Hardware:

YAMAHA 32-Zahn Riemenscheibe 5PX-17651-00 / 210€ inkl. Versand & Zoll aus USA.

YAMAHA Sicherungsmutter 90179-22029 / 26€ inkl. Versand

6x Unterlegscheiben 30x42x2mm DIN988 / 7€ inkl. Versand


Der Einbau hat keine 15min gedauert. Aufbocken, Achse lockern, Scheibe ab, Neue drauf, Unterlegscheiben zwischen, Loctite drauf, Mutter drauf, Mutter sichern, Rad justieren & sichern, Abdeckung drauf - fertig.

Diese Modifikation verändert alles.

Ich übertreibe nicht wenn ich sage dass sich das Motorrad danach komplett anders fährt. Ich musste sprichwörtlich neu schalten lernen. Die Gänge sind deutlich weiter ausfahrbar ohne das es anfängt krawallig zu werden.
Den 3.Gang fährt man schön untertourig und perfekt für die Stadt mit 55km/h. Der 4. will frühestens bei 60km/h rein, der 5. nicht vor 70km/h. Der Weg von der Ampel weg ist viel angenehmer. Die anfangs von mir befürchtete Anfahrträgheit im Ersten ist nicht existent.

Überhaupt merkt man vom technisch minimal verlorenen Drehmoment rein garnix, absolut nix, NADA. Auch mit Sozia - kein Unterschied zu vorher. Im 5. bei 80km/h nochmal richtig anrauchen? - kein Problem, noch massig Drehmoment da.
120km/h auf der Autobahn fühlt sich endlich richtig an und nicht überfordernd. Die Suche nach dem 6. hat endlich ein Ende.

"Das Motorrad ist erwachsen geworden" sagte Werner mir, und genau diese Beschreibung trifft den Nagel auf den Kopf.

Hätte ich gewusst wie sehr der Scheibentausch dieses Motorrad zum besseren verändert, wäre das meine aller erste Änderrung gewesen. Ich kann diese Modifikation Interresierten und vielleicht noch zögernden Boltfahrern nur ans Herz legen - Ihr werdet es nicht bereuen.

Gruß, Roman.

 
RomStoyr
Boltianer
Beiträge: 19
Registriert am: 28.06.2020


RE: Tuning, Riemenscheibe

#18 von Old W. , 22.07.2021 06:35

Das hast Du sehr schön beschrieben Roman, ich sehe immer noch Deine Begeisterung nach der ersten Probefahrt.
Für alle, die jetzt Ihre Bolt zerlegen wollen, Ihr solltet das zu zweit angehen, weil einer beim lösen bzw. anziehen der Mutter, die Fußbremse festhalten muss.
Wir haben zwei Scheiben 2 mm hinter und eine davor gelegt. Vorne benötigt man zusätzlich noch eine mit 0,1 mm dicke Scheibe.
Die Unterlegscheibe unter der Mutter muß wieder mit rein und der Aufdruck „Out“ muss nach außen.
Ihr benötigt für die Arbeiten einen Drehmomentschlüssel und solltet ca. 1 Stunde einschließlich Nebenarbeiten ansetzen.
Die Mutter für die Scheibe muss jedesmal neu, mit Loktite aufgesetzt und zusätzlich an den Kerben gesichert werden.
Das Wichtigste: Ihr müßte wissen, was Ihr tut und mit Werkzeug umgehen können. Jeder ist für das was er tut selbst verantwortlich.

 
Old W.
Boltianer
Beiträge: 1.877
Registriert am: 05.01.2017


RE: Tuning, Riemenscheibe

#19 von Thanatos , 22.07.2021 06:36

Servus,
das hört sich sehr interessant an...auch Werners Eindrücke, die er in einem anderen Thread schon schrieb.
Könnte man da was zusammen fassen, mit Links der Bezugsquellen usw? Ist etwas verteilt hier im Forum und würde
aber einen sehr guten Platz in der Boltipedia abgeben
Danke euch!

 
Thanatos
Boltianer
Beiträge: 5.160
Registriert am: 15.01.2017


RE: Tuning, Riemenscheibe

#20 von Sheriff , 22.07.2021 10:14

Klingt richtig gut euer Umbau,
der Bezugslink oder Tipps wo man nach der Riemenscheibe gucken sollte wären gut.
Auf Bolt Wiki werden alle Optionen gut beschrieben.
Am Geschwindigkeitssensor musstet ihr nichts machen? Auf der Seite wird beschrieben das es sein könnte da da Anpassungen eventuell auftreten.

Beste Grüße
Christoph

 
Sheriff
Boltianer
Beiträge: 70
Registriert am: 13.04.2021


   

Preise 40 000er Inspektion
WO finde ich das Blinkrelais?

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz