Bolt > > >          Bolt R > > >          Racer > > >          SCR 950 > > >          Das Treffen 2017 > > >          Das Team - die B.A.A.D. Boys ;o) > > >

Wichtig - Die Admins informieren:


Willkommen 
X

RE: Wie überwintert eure Bolt?

#181 von Swart , 31.01.2021 15:31

Hallo Philipp

Baue den rechten Seitendeckel ( Auspuffseite ) weg, dann kommst Du ganz leicht an das Plus hin und dann suchst Du Dir ein Minus an der Bolt aus ( Fußraste) und dann gehts auch schon los 2 Minuten Arbeit

Lg Andy

 
Swart
Moderator Allgemein
Beiträge: 6.358
Registriert am: 05.01.2017


RE: Wie überwintert eure Bolt?

#182 von Bobber69 , 31.01.2021 16:31

Hallo Andy , das war auch mein Plan B. Wobei ich mir bei Elektronik immer nicht so sicher bin und Angst hatte das irgendwas durchfliegt wenn ich einfach irgendwo Masse nehme :-) aber wenn du es auch so machst bin ich ja beruhigt.

 
Bobber69
Boltianer
Beiträge: 63
Registriert am: 03.01.2020


RE: Wie überwintert eure Bolt?

#183 von Swart , 31.01.2021 17:15

Bei meiner BMW gibt es sogar eine extra Schraube am Rahmen dafür - alles kein Problem

Lg Andy

 
Swart
Moderator Allgemein
Beiträge: 6.358
Registriert am: 05.01.2017


RE: Wie überwintert eure Bolt?

#184 von sHubi , 31.01.2021 17:45

Moin,
ich habe das Motorrad von Ende September bis Mitte Januar in einer beheizten Garage stehen gehabt und nicht bewegt. Habe nun die Batterie mal ausgebaut und an mein Ladegerät gehangen.
Kapazität war in diesem Fall um die 50% Ladung. Was mir recht wenig vorkam.

Steht nun auf dem Kühlschrank in der Ecke und bleibt am Erhaltungsgerät angeschlossen.
Riecht nicht, summt nicht und wartet auf den Frühling.

Klar, es ist ein wenig Aufwand mit Sitz abbauen, Pole abklemmen und Batterie rausnehmen, aber der Winter ist ja nicht besonders aufregend und die 10 Minuten verbringe ich dann gerne in der Garage und kann mir noch mal wieder eingestehen, was für eine geile Maschine man besitzt!! :)

Gruß
Robin

 
sHubi
Boltianer
Beiträge: 21
Registriert am: 11.05.2020


RE: Wie überwintert eure Bolt?

#185 von Kane , 31.01.2021 21:16

Tach’chen,

Ich hab‘ einen SAE-Stecker im Werkzeugfach liegen, der an die Batterie angekabelt ist und bei Bedarf mit dem Ladegerät gekoppelt wird. Über Winter hängt mein Green Goblin permanent am Strom.

 
Kane
Boltianer
Beiträge: 1.580
Registriert am: 08.04.2017

zuletzt bearbeitet 31.01.2021 | Top

RE: Wie überwintert eure Bolt?

#186 von Sheldon , 01.02.2021 07:26

Zitat von uli68 im Beitrag #11
Einmal freilegen , dann das Kabel dauerhaft an die Pole geschraubt und schon kommst du mit einem Handgriff an den Anschluss für das ctek Ladegerät ist das gleiche wie über den Yamahahändler. Die linke Seitenabdeckung dort wo sich das Bordwerkzeug befindet


+1 ..... bei mir auch.

Alle 4 Wochen hänge ich dann mal ein Ladegerät an ...... bis die Batterie wieder voll ist und gut ...... funktioniert seit Jahren ohne Probleme.

Gruß Alex

 
Sheldon
Moderator Allgemein / BOLTipedia
Beiträge: 5.836
Registriert am: 15.01.2017


RE: Wie überwintert eure Bolt?

#187 von rg1072 , 01.02.2021 08:28

Genauso hab ich es auch gemacht da ich mir das ausbauen sparen wollte. So ist es in einer Minute aller erledigt. Lass die Batterie dann 1-2 Tage am Ladegerät und dann wird es wieder abgemacht. Das ganze alle 4-6 Wochen und schon ist im Frühjahr alles startbereit.

 
rg1072
Boltianer
Beiträge: 1.083
Registriert am: 10.10.2019


RE: Wie überwintert eure Bolt?

#188 von BastiBerlin , 01.02.2021 09:55

Zitat von uli68 im Beitrag #11
Einmal freilegen , dann das Kabel dauerhaft an die Pole geschraubt und schon kommst du mit einem Handgriff an den Anschluss für das ctek Ladegerät ist das gleiche wie über den Yamahahändler. Die linke Seitenabdeckung dort wo sich das Bordwerkzeug befindet


+1 ich mache es genau so.
habe von Ctek die Überwachungsbuchse an der Batterie und schaue alle 4 Wochen drauf, wenn Gelb wird nachgeladen.

Grüße
Basti

 
BastiBerlin
Boltianer
Beiträge: 162
Registriert am: 01.03.2018


RE: Wie überwintert eure Bolt?

#189 von Butters78 , 09.10.2021 23:56

Hallo zusammen,

über die Suche habe ich nichts gefunden und da jetzt meine erste Saison zu Ende geht, wollte ich mal nachfragen:

Wie bereitet ihr eure Maschine auf den Winterschlaf vor?

Voll tanken und trocken aber luftig abstellen habe ich schon gelesen, aber was tut ihr noch, damit ihr im nächsten Jahr bei den ersten Sonnenstrahlen gleich wieder loslegen könnt?

Beste Grüße
Simon

 
Butters78
Boltianer
Beiträge: 63
Registriert am: 28.02.2021


RE: Wie überwintert eure Bolt?

#190 von Thanatos , 10.10.2021 00:36

Servus Simon,
meine steht in der Nebensaison in der Gartenhütte. Trocken aber nicht irgendwie geheizt oder so…
Voll tanken ja, Plane vorhanden, aber noch nie verwendet. Stecker für Ladegerät verbaut, aber noch nie verwendet. Batterie seit Tag Eins drin ohne zu zucken…mach dir keinen Stress beim „Einlagern“

 
Thanatos
Boltianer
Beiträge: 5.075
Registriert am: 15.01.2017


RE: Wie überwintert eure Bolt?

#191 von Achim , 10.10.2021 07:03

Schau doch mal hier:
Wie überwintert eure Bolt?

 
Achim
Boltianer
Beiträge: 3.835
Registriert am: 03.06.2017

zuletzt bearbeitet 10.10.2021 | Top

RE: Wie überwintert eure Bolt?

#192 von Chopper-Liese , 10.10.2021 07:52

Nix

 
Chopper-Liese
Boltianerin
Beiträge: 497
Registriert am: 03.02.2017


RE: Wie überwintert eure Bolt?

#193 von Bremer , 10.10.2021 12:17

Unter dem Carport am Ladegerät

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
 
Bremer
Boltianer
Beiträge: 295
Registriert am: 10.02.2018


RE: Wie überwintert eure Bolt?

#194 von Bolt , 10.10.2021 15:42

Bild entfernt (keine Rechte)Bild entfernt (keine Rechte)
Im Haus. Ohne alles

 
Bolt
Moderator Allgemein
Beiträge: 6.400
Registriert am: 03.01.2017


RE: Wie überwintert eure Bolt?

#195 von rakukuli , 10.10.2021 17:06

In der Garage. Mit Erhaltungslader, Steckdose nachgerüstet.

 
rakukuli
Boltianer
Beiträge: 265
Registriert am: 01.07.2018


   

Abmessung
Soziusfussrasten

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz