Bolt > > >          Bolt R > > >          Racer > > >          SCR 950 > > >          Das Treffen 2017 > > >          Das Team - die B.A.A.D. Boys ;o) > > >

Wichtig - Die Admins informieren:


Willkommen 
X

RE: Lenkerflattern

#81 von Natscherle ( gelöscht ) , 17.05.2017 17:08

Poa, schau morgen und schreib dir eine PN ☺

Natscherle

RE: Lenkerflattern

#82 von Thanatos , 17.05.2017 17:45

Servus Gerald,
wenn du nachgeschaut hast poste doch den Wert mal hier rein anstatt PN.
Würde mich auch interessieren

 
Thanatos
Boltianer
Beiträge: 5.116
Registriert am: 15.01.2017


RE: Lenkerflattern

#83 von mawitt , 17.05.2017 18:01

Hallo Leute,
das Thema war auch heute bei mir auf der Tagesordnung. Wenn ich dass alles so lese über das Flattern sage ich, ist ein Konstruktionsfehler!!!
Luft vorn 2,5 hinten 2,9. Windschild abgebaut, Satteltaschen abgebaut. Ab 60 fängt es an mit flattern und baut sich extrem auf. War bei zwei Händlern, einer davon bei dem ich sie gekauft habe, beide ratlos
wissen nicht woher, sind alle beide mit ihr ne Runde gefahren. Jetzt läuft Anfrage bei Yamaha. Wenn keine Lösung, gebe ich sie zurück. Es ist ja auch so, durch die Erschütterungen beim fahren, merkst du nicht die erhöhte
Belastung in den Handgelenken, du gleichst das mit mehr Kraft ja aus.
LG
Manne

 
mawitt
Boltianer
Beiträge: 105
Registriert am: 25.04.2017

zuletzt bearbeitet 17.05.2017 | Top

RE: Lenkerflattern

#84 von Gelöschtes Mitglied , 17.05.2017 18:43

ich habs heute auch mal ausprobiert

beschleunigt auf 110 km/h
Lenker losgelassen
beim ausrollen lassen & wenn der Motor runtertourt fängt der Lenker an zu "flattern"
das hört aber extrem schnell wieder auf

hätte so komplett freihändig weiterfahren können

also ich hab nix mit flattern


RE: Lenkerflattern

#85 von Bolt , 17.05.2017 18:56

Moin,
hatte das Flattern auch. Nach einem fälligen Reifenwechsel (gleiche Bereifung wie bei Neukauf) und Ordentliches auswuchten isses fast weg. Gut......fahre eher selten ohne Hände am Lenker. Nur dann ist es überhaupt vorgekommen und merkbar. Bei normaler Fahrt ist nichts, überhaupt nichts davon zu merken.

 
Bolt
Moderator Allgemein
Beiträge: 6.425
Registriert am: 03.01.2017


RE: Lenkerflattern

#86 von chris61 ( gelöscht ) , 17.05.2017 18:57

Zitat von Göcke#78 im Beitrag #92
das hört aber extrem schnell wieder auf


Glaube ich dir sofort, aber es gibt da auch Unterschiede.
Manche Jungs haben kein Shimmy und andere von sehr leicht bis extrem


Zitat von mawitt im Beitrag #91
Wenn ich dass alles so lese über das Flattern sage ich, ist ein Konstruktionsfehler!!!


Das kann man so nicht sagen.
Das Bike ist Bauart-bedingt anfällig für Shimmy und deswegen müssen erstmals alle mögliche Anreger untersucht und ausgeschlossen werden vor man überhaupt von "Konstruktionsfehler" sprechen kann.

chris61

RE: Lenkerflattern

#87 von Gelöschtes Mitglied , 17.05.2017 19:04

der Anreger könnte der Motor in sein

den Hochpunkt des flatterns hatte ich bei ca 80 bzw 85km/h im 5. Gang

kann wohl sein das der Motor bei der bestimmten Drehzahl in einen Grenzbereich der Schwinung kommt

zuletzt bearbeitet 17.05.2017 19:04 | Top

RE: Lenkerflattern

#88 von chris61 ( gelöscht ) , 17.05.2017 19:33

Das es vom Motor kommt kann man ausschließen.

Fahr mal 120km/h und schalte den Motor ab und lasse das Bike ausrollen, dann ist das Problem aber immer noch vorhanden

Felge, Reifen, Bremsscheibe, Lenkkopflager, Radlager sind in 99% aller Fälle einzeln oder kombiniert einen von den Übeltäter.

chris61

RE: Lenkerflattern

#89 von mawitt , 17.05.2017 20:03

dieses flattern ist immer, nicht nur wenn du den Lenker loslässt. Es ist minimal, schaukelt sich aber auf beim loslassen und während der Fahrt mit Händen fest am Lenker merkst du nix weil Lenker gummigelagert und nicht direkt mit der Gabel verbunden.
Dieses Gummilager fängt die minimalen Unstimmigkeiten ab. Hatte heute Kamera am rechten Holm mitlaufen und man sieht während der Fahrt leichtes schlingern, was du am Lenker nicht wahr nimmst. Habs mal dem Händler gezeigt, mal sehn was raus kommt.
Gruß

 
mawitt
Boltianer
Beiträge: 105
Registriert am: 25.04.2017

zuletzt bearbeitet 17.05.2017 | Top

RE: Lenkerflattern

#90 von mawitt , 18.05.2017 08:07

Hallo,
kann nicht verstehen dass einige das Thema als lustig finden, geht's doch auch um ihre Sicherheit.
Ich hab nochmals intensiv geschaut. Denke es ist ein Problem mit der Gabel.
Hab mir den Reifen intensiv angeschaut. Er läuft nicht mittig. Profil ist rechts neben der Mitte mehr abgefahren als links.

 
mawitt
Boltianer
Beiträge: 105
Registriert am: 25.04.2017


RE: Lenkerflattern

#91 von Baal74 ( gelöscht ) , 18.05.2017 16:11

Bei mir ist es so extrem, dass ich es auch beim einhändigen Fahren deutlich merke. Ich muss mit der einen Hand am Lenker schon deutlich halten, um nicht zu flattern. Wenn ich die Hand nur leicht auflege, schlägt es mir den Lenker fast aus der Hand...

Ich fahre über Himmelfahrt und das folgende Wochenende eine längere Tour (1500-2000 Km) und danach werden vermutlich bald die Reifen fällig sein. Dann werde ich sehen, ob das Problem mit neuen Reifen weg/weniger ist. Wenn nicht, kommen progressive Federn und ein anderes Lenkkopflager. Und wenn es dann nicht weg ist.. tja...

Es liegt natürlich auch am Schwerpunkt. Federsattel, vorverlegte Fußrasten, hoher Lenker - das führt dazu, dass ich das Gewicht etwas nach hinten verschiebe und damit das Vorderrad entlaste. Das dürfte den Effekt wohl fördern.

Baal74

RE: Lenkerflattern

#92 von Chenekwahow , 18.05.2017 16:37

Zitat von mawitt im Beitrag #98
Hallo,
kann nicht verstehen dass einige das Thema als lustig finden

Also ich glaube nicht das man sich über das Lenkerlattern hier lustig macht.
Bei meiner Bolt R stellt sich das Lenkerflattern auch ein, wenn ich Sie freihändig fahre.
Es ist Gott sei Dank nicht all zu schlimm, so das ich noch warte, bevor ich ans Analysieren gehe.
Mag ja sein das der ein oder andere nach verändern der Bereifung oder tauschen des Lenkkopflagers ecetera, Linderung oder sogar Abhilfe schafft. Dann werde ich diese Sachen überprüfen und verändern.
Bis dahin Leute Hände an der Lenkstange behalten, und das ist Ernst.

LG Maddin

 
Chenekwahow
Boltianer
Beiträge: 1.510
Registriert am: 05.01.2017


RE: Lenkerflattern

#93 von Bolter , 18.05.2017 19:37

Zitat von Chenekwahow im Beitrag #100
...Mag ja sein das der ein oder andere nach verändern der Bereifung oder tauschen des Lenkkopflagers ecetera, Linderung oder sogar Abhilfe schafft. Dann werde ich diese Sachen überprüfen und verändern.

Bolter`s Baby

 
Bolter
Technik Admin
Beiträge: 6.202
Registriert am: 05.01.2017


RE: Lenkerflattern

#94 von Cafe-Racer76 ( gelöscht ) , 18.05.2017 20:21

Ich hatte heute eine Tour übers Land. Da habe ich es auch nochmal ausprobiert...
Bei mir tritt es im Bereich von 80 -70 km beim ausrollen auf...darüner habe ich ich nur kurz mal getraut.. aber ich würde sagen das war es nicht... und alles was unter 70 ist, da ist dann wieder nichts und ich kann die Arme ganz gmberuhigt mal aushängen lassen...

Cafe-Racer76

RE: Lenkerflattern

#95 von mawitt , 19.05.2017 19:18

So, Antwort von Yamaha ist gekommen.
Das Problem Lenkerflattern ist bekannt. Bei einem mehr , bei anderen weniger. Rad auswuchten, oder neuen Reifen, jedenfalls besteht kein Handlungsbedarf, man muss damit leben!!!!! Sche...... XV950. Hab deshalb auch Streit mit Händler,
da sowas gar net geht!
LG
Manne

 
mawitt
Boltianer
Beiträge: 105
Registriert am: 25.04.2017


RE: Lenkerflattern

#96 von Bolter , 19.05.2017 19:29

Naja, der Händler kann ja kaum etwas dafür...
Möglichkeiten das Lenkerflattern zu beseitigen gibt es ja.

Was sollten denn der Händler oder Yamaha deiner Meinung nach tun, um das Problem zu lösen?

 
Bolter
Technik Admin
Beiträge: 6.202
Registriert am: 05.01.2017


RE: Lenkerflattern

#97 von mawitt , 19.05.2017 19:48

Nach Ursachen suchen! Eigentlich sollte jedes Motorrad gerade aus fahren wenn man die Hände vom Lenker nimmt! Man hat ja auch schwer verdientes Geld dafür bezahlt!!
Meine Meinung

 
mawitt
Boltianer
Beiträge: 105
Registriert am: 25.04.2017


RE: Lenkerflattern

#98 von chris61 ( gelöscht ) , 19.05.2017 20:00

Zitat von Bolter im Beitrag #104
Was sollten denn der Händler oder Yamaha deiner Meinung nach tun, um das Problem zu lösen?


Man könnte den Kunden entgegenkommen durch z.B. den Reifen/Felge mal kostenlos zu wuchten oder beim neuen Reifen die Montagekosten auf eigener Kappe zu nehmen.

Wenn man sicher wäre damit das Problem gelöst zu haben, aber genau hier drückt der Schuh.
Man geht her und wuchtet ohne Erfolg -> Kunde immer noch sauer -> man prüft das Lenkkopflager -> ist schon etwas aufwändiger und immer noch keine Garantie, dass das Flattern damit Geschichte ist, usw...

Yamaha macht nichts, weil man Erfahrung damit hat aus verflogenen Zeiten und man diesen "möglichen" Rattenschwanz erst gar nicht mehr anpacken möchte.
Damit geht der Kunde leer aus und kann zusehen wie er das Problem gelöst kriegt.
Für die Bastelbuben unter uns nicht unbedingt dramatisch, aber für die Jungs die keine Möglichkeit haben sich das Problem zu widmen, finde ich solche Aussagen seitens Yamaha schon ziemlich frech.

chris61
zuletzt bearbeitet 19.05.2017 20:00 | Top

RE: Lenkerflattern

#99 von Bolter , 19.05.2017 20:14

Yamaha macht da wenig und gibt auch keine konstruktiven Schwächen zu, war so klar wie das Amen in der Kirche.
In den Staaten hat eine Bolt Fahrerin Betroffene über FB gesammelt und gemeinsam haben sie Yamaha angeschrieben wegen des Lenkerflatterns.
Yamaha war sich keiner Schuld bewusst...

Manfred, hat der Händler schon nach Ursachen gesucht?
Den Reifen auf der Felge gedreht, gewuchtet, Lenkkopflager gecheckt oder sonst etwas?

Auf diesen Punkt würde mich die Aussage des Händlers besonders interessieren:

Zitat von mawitt im Beitrag #98
...Hab mir den Reifen intensiv angeschaut. Er läuft nicht mittig. Profil ist rechts neben der Mitte mehr abgefahren als links.

 
Bolter
Technik Admin
Beiträge: 6.202
Registriert am: 05.01.2017


RE: Lenkerflattern

#100 von Britstyle , 19.05.2017 23:31

Wäre mal interessant zu wissen bei welchen Reifen es vermehrt hier im Forum auftritt bzw welche Reifen an wessen BOLT gar kein Flattern aufweisen. So könnten wir statistisch das ganze schon mal was eingrenzen. Meiner Meinung nach ist es konstruktions bedingt. Daher kann Yamaha es auch nicht mit 100% Sicherheit abstellen. Der Toleranzbereich ist zu groß sowie auch die möglichen Verursacher wie alle vorderen Lager sowie rotierenden bewegten Massen (Felge, Reifen, Bremsscheibe) als auch alle anderen schwingenden Bauteile des Vorderbaus (Gabelrohre, Gabelholme, Gabelbrücke, Lenker, etc.)
Da hielft nur eine Kombination aus den richtigen Bauteilen die weniger Unwucht und Spiel aufweisen und schon sind die Schwingungen im Eigengrequenzbereich verschwunden.

Na ja für die die es betrifft keine wirkliche Lösung aber die Ernüchterung zu wissen was das Problem ist und wie man es in den Griff bekommen kann.

Gruß Carsten

 
Britstyle
Boltianer
Beiträge: 2.772
Registriert am: 05.01.2017


   

WO finde ich das Blinkrelais?
Preise 1000er Inspektion

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz