Bolt > > >          Bolt R > > >          Racer > > >          SCR 950 > > >          Das Treffen 2017 > > >          Das Team - die B.A.A.D. Boys ;o) > > >

Wichtig - Die Admins informieren:


Willkommen 
X

RE: Lenkerflattern

#101 von Baal74 ( gelöscht ) , 20.05.2017 13:25

Zitat von mawitt im Beitrag #105
Nach Ursachen suchen! Eigentlich sollte jedes Motorrad gerade aus fahren wenn man die Hände vom Lenker nimmt! Man hat ja auch schwer verdientes Geld dafür bezahlt!!
Meine Meinung


Da bin ich bei dir! "Ist halt so" finde ich eine wirklich dreiste Aussage. Dann sollte die Antwort des Kunden sein "Mein nächstes Bike ist dann keine Yamaha. Ist halt so."

Natürlich habe ich mit meinen Umbauten das Problem wahrscheinlich verschärft, aber wie man an den Reaktionen/Berichten hier sieht, ist es anscheinend auch konstruktionsbedingt. Da sollte man dann schon mehr Aktionismus vom Hersteller erwarten können.

Baal74

RE: Lenkerflattern

#102 von x-günni , 23.05.2017 18:59

Zitat von x-günni im Beitrag #71
Hatte auch bei ca. 80Kmh Lenkerflattern, ( Laufleistung ca. 8000 ) war nach anstehendem Reifenwechsel weg!!!
Liegt wohl ausschließlich an Unwucht des Rades/ Reifens die anscheinend nach längerer Laufleistung entstehen kann.
Wurde mir übrigens von zwei verschiedenen Werkstätten / u.a.Yamaha Händler bestätigt.

Nach dem Reifenwechsel und nunmehr weiteren ca.9.000 km, auch weiterhin kein Lenkerauschlag zu verzeichnen.
( bisher Bridgeston Reifen drauf )
Weiterer Reifenwechsel ( nun auf Michelin ) und wieder 8.000 gefahren ( sind derzet drauf ) kein flattern !!

Mein Fazit: Unwucht des Rades ausschlaggebend.


Ergänzung Mai 2017
Jetzt weitere 2500 km mit den Michelin Commander II abgespult ond plötzlich Lenkerflattern bei ca. 80 - 90 !!!!!!
Vorderreifen neu ausgewuchtet, etwas besser geworden aber Lenkerflattern noch da.
Werde das mal nach Neubereifung wieder überprüfen! Wird wohl nicht wieder der Michelin ( habe Bedenken bei nasser Fahrbahn, obwohl bisher noch nicht im Regen gefahren!!)

PS: habe auch das Gefühl das der Commander II sich nun ''härter, rummpelig'' anfühlt, so als ob ich ihn mit erhöhten Reifendruck fahren würde und nicht mit vorne 2,3, hinten 2,5

 
x-günni
Boltianer
Beiträge: 401
Registriert am: 15.01.2017


RE: Lenkerflattern

#103 von chris61 ( gelöscht ) , 23.05.2017 21:20

Zitat von x-günni im Beitrag #110
PS: habe auch das Gefühl das der Commander II sich nun ''härter, rummpelig'' anfühlt, so als ob ich ihn mit erhöhten Reifendruck fahren würde und nicht mit vorne 2,3, hinten 2,5


Das ist kein Gefühl, das ist Fakt

chris61

RE: Lenkerflattern

#104 von bastlwastl , 23.05.2017 21:52

denke ein problem der gelassenheit des herstellers ist ,das bis jetzt einfach noch nicht wirklich was passiert ist .....

informiert euch zb. mal über die Honda Fireblade modelle der anfang 2000er jahre
da wurde dann massenhaft ein lenkungsdämpfer per rückruf verbaut weil der lenkkopf einfach zu schwindlig konstruiert wurde beim modellwechsel .

bei der Bolt ist dann wirklich die frage an was liegt es ?
reifen
lenkkopf sammt lager
oder vieleicht fertigungstolleranzen im rahmenbau

der eine hats , der andre nicht

interessant wäre eine liste
mit Baujahr und fahrgestellnummer ,vieleicht kann man da ja was eingrenzen .
evtl auch typ und DOT(herstellungsdatum) der verbauten reifen .

 
bastlwastl
Boltianer
Beiträge: 586
Registriert am: 16.01.2017


RE: Lenkerflattern

#105 von zippol ( gelöscht ) , 29.05.2017 22:55

Zum Einlesen in das Thema:
http://www.motorradonline.de/schrauberti...rrad.41233.html

Sich nicht durch die komischen Bilder erschrecken lassen .... immer schön nach unten scrollen😁

zippol
zuletzt bearbeitet 29.05.2017 22:57 | Top

RE: Lenkerflattern

#106 von mawitt , 30.05.2017 19:59

War heute beim Händler Vorderrad auswuchten, lief absolut rund keine Unwucht. Reifen ist noch gut, brauch auch nicht gewechselt werden. Der Händler gibt sich ja Mühe, dass Ergebnis ist trotzdem unbefriedigend, was will man machen.
LG

 
mawitt
Boltianer
Beiträge: 105
Registriert am: 25.04.2017


RE: Lenkerflattern

#107 von Britstyle , 30.05.2017 21:01

Freu dich Manfred, dein Händler gibt sich immerhin Mühe und versucht dir zu helfen. Das ist in der heutigen Zeit leider schon Seltenheit. Durch den Artikel von Zippol sind wir nun aufgeklärt und wissen um die Ursachen und an welchen Stellen man drehen muss um das Phänomen zu minimieren oder gar zu eliminieren.

Gruß Carsten

 
Britstyle
Boltianer
Beiträge: 2.772
Registriert am: 05.01.2017


RE: Lenkerflattern

#108 von Natscherle ( gelöscht ) , 31.05.2017 10:16

Super Artikel, den Zippol da gefunden hat, danke!!

Natscherle

RE: Lenkerflattern

#109 von x-günni , 23.06.2017 19:55

War heute bei meinem freundlichen Yamaha Händler und habe auf das bewußte Lenkerflattern hingewiesen.
Problem ist bekannt, auch bei einer 2016er Bolt, die zur Probefahrt bereitsteht, zeigt sich das Lenkerflattern.
Ein festeres anziehen des Lenkopflagers würde im übrigen keine Abhilfe schaffen!

Die neuen 2017er Motorräder, XV950r und SCR, sind vom Händler dahingehend noch nicht überprüft worden.
Yamaha selbst hätte allerdings auch bei den neuen XV950ern dieses Lenkerflattern festgestellt und währe um Abhilfe bemüht.
( hier sollen offensichtlich zahlreichere Beschwerden bei Yamaha eingegangen sein)

Händler versprach mir Info sobald sich Yamaha diesbezüglich äussert.

 
x-günni
Boltianer
Beiträge: 401
Registriert am: 15.01.2017


RE: Lenkerflattern

#110 von Bolter , 23.06.2017 20:25

Zitat von x-günni im Beitrag #117
...Yamaha selbst hätte allerdings auch bei den neuen XV950ern dieses Lenkerflattern festgestellt und währe um Abhilfe bemüht.

Klingt gut.

 
Bolter
Technik Admin
Beiträge: 6.202
Registriert am: 05.01.2017


RE: Lenkerflattern

#111 von Atti , 23.06.2017 23:30

Gud'n Amd.

Ach, schau an. Dachte schon, ich bin der einzige mit dem shimmy-übel.

Hatte mein freundlichen bereits bei der 1000 Inspektion drauf hingewiesen. Bei 3000km war es dann so stark geworden, dass ich selbst mit festem griff bei langgezogenen Kurven es unterschwellig merkte. Bei der Racer ist es durch den stummel noch spürbarer.
Der freundliche wechselte den reifen (original Bereifung) kollanter weise. Hielt nicht lange an, da war ES wieder.
Hab kompletten Ordner "lenkerflattetn" noch nicht durch gelesen, aber ich würde meinen, dass sich jeder reifen durch die bike-geometrie unrund abfährt, quasi zerstört. Und es wird nicht so einfach sein, dies in Griff zubekommen.

Hoffe, Yamaha steht irgendwann dazu und macht was.

 
Atti
Boltianer
Beiträge: 1.445
Registriert am: 22.06.2017


RE: Lenkerflattern

#112 von AndyXV950 ( gelöscht ) , 23.07.2017 00:11

Tach Bolter...,
wollte Euch meinen Erfahrungsbericht zum Thema Lenkerflattern mitteilen.
Also ich habe das Lenkerflattern beim freihändig fahren natürlich auch. Bei der 1000er Inspektion, habe ich beim Händler, nachgefragt, ob man hier für Abhilfe sorgen könnte. Händler hat sofort abgwinkt, und gesagt Problem ist bekannt, aber der Lenler benötigt den Griff an die Griffe damt sich eine Stabilität einstellen kann. Von Seitens Yamaha gibt es bei diesem Problem keinerlei Nachbesserung.

Jetzt beim Umbau von Stummellenker auf Superbke Lenker, rappelte es beim freihändig fahren schon extrem. Heute wurden die Lenkergewichte wieder anmontiert und siehe da.. bei verschiedenen Geschwindigkeiten war das Zittern weg!?

Vielleicht probiert Ihr mal, Lenkergewichte (falls Ihr keine Habt), oder (für die Racer Kollegen) wenn Ihr welche habt experimentiert mal mit mehr Gewicht in den Lenkergewichten. Ihr werdet sehen dass diese einen grossen Einfluss auf das Lenkerflattern bewirkt.
Ob jeder von uns das Flattern komplett (bei jeder Geschwindigkeit) weg bekommt, wage ich zu bezweifeln, aber bei vielen wird sich eine grosse Verbesserung einstellen.
Viel Erfolg beim Austesten
Freundliche Grüsse AndyXV950

AndyXV950

RE: Lenkerflattern

#113 von rene77 , 12.08.2017 22:12

hallo zusammen
hatte bei meiner 2017 scr950 bis heute gleiches shimmy problem, als ich es festellte habe ich erstens vorderrad ausgewuchtet,
lenkerflatern immer noch da!
anschliessend neuer vorderrad pneu montiert und ausgewuchtet (pirelli mt 60) immer noch shimmy!
leicht säuerlich öhlins stossdämpfer vorne und hinten wieder mit denn originalen ausgetauscht,
da ich nie mit original fahrwerk gefahren bin wollte ich schauen ob es an diesem liegen kann, zum glück shimmy immer noch da!
zu guterletzt habe ich das billige original lenkopflager durch ein kegelrollenlager ersetzt, siehe da nach der ersten testfahrt kein lenkerflatern mehr.
anschliessend öhlins wieder montiert und hinten noch ein neuer gummi aufgezogen (pirelli mt60) und eine kleine tour absolviert, Lenkerflatern ist kein thema mehr bei jeder geschwidigkeit.

 
rene77
Boltianer
Beiträge: 16
Registriert am: 31.05.2017


RE: Lenkerflattern

#114 von Ancha ( gelöscht ) , 14.08.2017 07:24

Hallo zusammen,

ich fahre den AVON COBRA und habe auch mit diesem Reifen das Lenkerflattern. Relativ stark sogar.

Zitat von x-günni im Beitrag #117
War heute bei meinem freundlichen Yamaha Händler und habe auf das bewußte Lenkerflattern hingewiesen.
Problem ist bekannt, auch bei einer 2016er Bolt, die zur Probefahrt bereitsteht, zeigt sich das Lenkerflattern.
Ein festeres anziehen des Lenkopflagers würde im übrigen keine Abhilfe schaffen!

Die neuen 2017er Motorräder, XV950r und SCR, sind vom Händler dahingehend noch nicht überprüft worden.
Yamaha selbst hätte allerdings auch bei den neuen XV950ern dieses Lenkerflattern festgestellt und währe um Abhilfe bemüht.
( hier sollen offensichtlich zahlreichere Beschwerden bei Yamaha eingegangen sein)

Händler versprach mir Info sobald sich Yamaha diesbezüglich äussert.


eine Info ist noch nicht erfolgt oder?

Zitat von rene77 im Beitrag #121
hallo zusammen
hatte bei meiner 2017 scr950 bis heute gleiches shimmy problem, als ich es festellte habe ich erstens vorderrad ausgewuchtet,
lenkerflatern immer noch da!
anschliessend neuer vorderrad pneu montiert und ausgewuchtet (pirelli mt 60) immer noch shimmy!
leicht säuerlich öhlins stossdämpfer vorne und hinten wieder mit denn originalen ausgetauscht,
da ich nie mit original fahrwerk gefahren bin wollte ich schauen ob es an diesem liegen kann, zum glück shimmy immer noch da!
zu guterletzt habe ich das billige original lenkopflager durch ein kegelrollenlager ersetzt, siehe da nach der ersten testfahrt kein lenkerflatern mehr.
anschliessend öhlins wieder montiert und hinten noch ein neuer gummi aufgezogen (pirelli mt60) und eine kleine tour absolviert, Lenkerflatern ist kein thema mehr bei jeder geschwidigkeit.



Kannst du uns sagen welches Lager du genau eingebaut hast. Hilft vielleicht einigen weiter.
Öhlins für vorne? Wäre mir ehrlich gesagt neu, lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

Gruß
Ancha

Ancha

RE: Lenkerflattern

#115 von x-günni , 14.08.2017 09:40

Bisher noch keine Info vom ''freundlichen''
Lenkerflattern bei meinen AVON COBRAS nach wie vor, aber nicht stärker wie bei den Michelins.

 
x-günni
Boltianer
Beiträge: 401
Registriert am: 15.01.2017


RE: Lenkerflattern

#116 von rene77 , 14.08.2017 09:59

Hallo ancha,
Gabelfeder von öhlins FSK 114 Verkaufspreis 265 Euro (https://www.ohlins.eu/de/products/motorcycle/fsk-114--5564/)
und Kegelrollenlager von ALL BALLS RACING Artikel Nr. folgt
beste grüsse aus der Schweiz

 
rene77
Boltianer
Beiträge: 16
Registriert am: 31.05.2017


RE: Lenkerflattern

#117 von rene77 , 16.08.2017 10:12

zum nachtrag kegelrollenlager von ALL BALLS RACING habe ich genau dieses verbaut an meiner SCR (http://www.allballsracing.com/22-1004.html)
hoffe das hilft euch weiter.

 
rene77
Boltianer
Beiträge: 16
Registriert am: 31.05.2017


RE: Lenkerflattern

#118 von Old W. , 16.08.2017 10:17

Ist es schwierig, die Lager einzubauen?

 
Old W.
Boltianer
Beiträge: 1.873
Registriert am: 05.01.2017


RE: Lenkerflattern

#119 von rene77 , 16.08.2017 10:27

für Schrauber sicher kein Problem, Zeitaufwand ca. 3 Std. mit Bier pause.
alte Lagerschalen sind einfach zu demontieren.
für die neuen einzuschlagen ist ein passender Treiber von Vorteil damit man die Lauffläche nicht verletzt.

 
rene77
Boltianer
Beiträge: 16
Registriert am: 31.05.2017


RE: Lenkerflattern

#120 von Bolter , 16.08.2017 18:03

Zitat von rene77 im Beitrag #127
...alte Lagerschalen sind einfach zu demontieren.

Vorsicht!
Der Rand, an dem Werkzeug zum austreiben der Lager angesetzt wird, ist bei der Bolt sehr schmal. Hier muss mit passendem Werkzeug gearbeitet werden. Ebenso beim Einbau der neuen Lager, wenn jemand die neuen Lager in den Lagersitz hineinwürgt ist der Vorteil der Kegelrollenlager dahin.
Im Zweifelsfall lieber den Umbau vom Händler machen lassen.

 
Bolter
Technik Admin
Beiträge: 6.202
Registriert am: 05.01.2017


   

WO finde ich das Blinkrelais?
Preise 1000er Inspektion

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz