Bolt > > >          Bolt R > > >          Racer > > >          SCR 950 > > >          Das Treffen 2017 > > >          Das Team - die B.A.A.D. Boys ;o) > > >

Wichtig - Die Admins informieren:


Willkommen 
X

Erste Fahrt mit die Racer

#1 von chris61 ( gelöscht ) , 01.04.2017 22:15

Heute war es dann soweit und konnte ich meine Racer endlich mal bewegen.
Was soll ich sagen: Grinsen, Grinsen und nochmals Grinsen.
Leider nur 65 Km. geschafft , bedingt durch einen Besuch beim Freundlichen (Tag der offenen Tür) aber auch der Knöchel, der noch nicht 100% i.O. ist.

Wie auch immer, jetzt mal die Tatsachen auf dem Tisch, denn es gibt positives aber auch negatives zu berichten.

Fangen wir mal an mit die Pluspunkte:
-Der Motor reagiert sofort bei der geringsten Drehbewegung am Gashahn.
-Lastwechsel geht absolut i.O., merkt man zwar, aber im Vergleich mit andere Bikes die ich bereits gefahren bin, sage ich mal "nicht der Rede wert".
-Schalten geht auch i.O., lässt sich problemlos hoch-/runterschalten.
-Kupplung ebenfalls i.O., Butterweich, da habe ich schon mit schlechteren Karten gespielt.
-Kurven lassen sich sehr leicht fahren bzw. halt das Bike sehr gut die gewählte Linie. Bodenfreiheit geht auch i.O. für die Racer.
-Bremsen gehen auch i.O., obwohl ich von der Hinterradbremse eine bessere Verzögerung erwartet hatte. Nun ja, sagen wir mal so "Bremsen passen zur Leistung".
-ABS tut auch was es tun soll. Habe mal ein paar Vollbremsungen hingelegt, jeweils getrennt vorne dann hinten. Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich vorne die progressiv Federn drin habe und nicht beurteilen kann wie sich das ABS verhält mit den original Federn. Die Gabel schlägt dabei auch nicht durch.
-Der Sound (Falcon mit Killer und Hypercharger) macht Spaß, vielleicht noch etwas tiefer, aber das ist erstmals Zukunftsmusik.
-Saubere Hinterradfelge nach der Fahrt, ich fange an den Riemenantrieb zu lieben
-Lass ich auch noch erwähnen, das die ABS-Leuchte nicht angegangen ist bei den Vollbremsungen. Ich habe keinen Widerstand eingebaut für die LED Bremsleuchten.

Jetzt aber die Minuspunkte:
-Federbein ... da wird zukünftig vielleicht was gemacht. Ist mir einfach zu hart, obwohl ich es eigentlich gerne etwas härter habe. Mal sehen ob ich noch etwas über die Vorspannung machen kann.
-Sitzbank kann ich vorläufig akzeptieren, muss aber mal zum Sattler. Der Popo-Meter meinte "zu hart".
-Fußrasten muss ich mal überlegen, denn die Sitzposition macht kein Spaß. Bin zwar nicht lange gefahren aber meine Leiste habe ich sofort gespürt. Kann aber auch sein, weil ich lange Zeit außer Gefecht war
-Shimmy, habe ich auch. Gas weg nehmen und zwischen 85 bis 80 km/h ist ein leichtes flattern da. Nehme ich demnächst in Angriff.
-Das Bike "neigt" zu Pendeln ab 120 km/h (hat nichts mit Shimmy zu tun), das ist aber Bauart bedingt. Ich muss dazu sagen, dass ich das Bike bewusst angeregt habe, es kam also nicht von alleine
-Tacho, dazu sage ich nichts

So, das waren meine ersten Eindrücke und morgen wird weiter getestet, wenn es trocken bleibt

chris61

RE: Erste Fahrt mit die Racer

#2 von Sheldon , 01.04.2017 22:35

Na das Allerwichtigste ist, dass du endlich wieder fahren kannst, freue mich für dich

 
Sheldon
Moderator Allgemein / BOLTipedia
Beiträge: 5.876
Registriert am: 15.01.2017


RE: Erste Fahrt mit die Racer

#3 von chris61 ( gelöscht ) , 01.04.2017 22:59

Stimmt Alex, denn das war eine lange Zeit, da ist mir zum Schluss die Decke jeden Tag auf dem Kopf gefallen

chris61

RE: Erste Fahrt mit die Racer

#4 von Britstyle , 01.04.2017 23:05

Das klingt ja schon mal echt vielversprechend Chris.

Schön das die guten Seiten hier klar überwiegen.

Dann bin ich ja mal auf weiteres Feedback gespannt und wünsche dir für morgen einen schönen Ausflug,
natürlich mit breitem Grinsen.

Gruß Carsten

 
Britstyle
Boltianer
Beiträge: 2.778
Registriert am: 05.01.2017


RE: Erste Fahrt mit die Racer

#5 von Bolter , 01.04.2017 23:34

Herzlichen Glückwunsch zur ersten Grinse-Ausfahrt!

"Nur 65 km" ist nicht sooo schlecht, der Knöchel muss ja auch erst wieder in Form kommen. Nicht übertreiben, auch wenn`s Spass macht!

Die meisten deiner Eindrücke kann ich gut nachvollziehen. Besonders der Riemen sagt mir auch zu, ich vermute dass er ein gutes Stück weit Lastwechsel besser dämpft als eine Kette. Sauberer ist er in jedem Fall.
Wegen des Flatterns bist du sicher auf dem laufenden, was dagegen unternommen werden kann.
Mich wundert aber dass du den Sitz zu hart findest... Ich persönlich finde den Racersitz bequemer als den der Bolt.

Bei der Bodenfreiheit vermute ich, du wirst bald mehr davon haben wollen sobald du dich richtig ans Moped gewöhnt hast.
Die Serienfederbeine kann man ja gut vorspannen, bequemer wird das fahren dadurch aber sicher nicht.
In Verbindung mit Gabelverlängerungen könntest du etwas längere Federbeine von Hagon einbauen, Das ergibt mehr Komfort + mehr Bodenfreiheit und kostet nicht die Welt.
Beim Thema Tacho sind wir schon mehrere, die auf eine Lösung warten. Motogadget bietet sehr gut ablesbare und schöne Instrumente an.

Schnell genug um zu geniessen ist ein Racer allemal. Viel Spass bei den nächsten Ausfahrten!

 
Bolter
Technik Admin
Beiträge: 6.225
Registriert am: 05.01.2017


RE: Erste Fahrt mit die Racer

#6 von chris61 ( gelöscht ) , 01.04.2017 23:58

Zitat
Wegen des Flatterns bist du sicher auf dem laufenden, was dagegen unternommen werden kann.


Kein Thema Denis, das Problem bekomme ich im Griff

Zitat
Mich wundert aber dass du den Sitz zu hart findest... Ich persönlich finde den Racersitz bequemer als den der Bolt.


Stimmt, die Bolt bin ich damals Probe gefahren, aber ich bin in Sachen "Sitz" eigentlich verwöhnt bzw. stellt mein Po so seine Ansprüche und habe bis jetzt fast jedes Bike neu polstern lassen (Gel-Einlagen)

Zitat
Bei der Bodenfreiheit vermute ich, du wirst bald mehr davon haben wollen sobald du dich richtig ans Moped gewöhnt hast.


Stimmt, aber ich meinte eigentlich den Vergleich zur Bolt die ich auf gleicher Strecke zur Probe gefahren bin. Die Bolt hat nämlich sofort aufgesetzt.

Mit den Federbeine wird erstmals experimentiert, aber ich glaube dir, dass am Ende vom Lied einen Satz neue geordert wird

@Carsten:
Werde weiter Bericht erstatten

chris61

RE: Erste Fahrt mit die Racer

#7 von Bolter , 02.04.2017 00:04

Zitat von chris61 im Beitrag #6
...aber ich meinte eigentlich den Vergleich zur Bolt die ich auf gleicher Strecke zur Probe gefahren bin.

Sind die Fussrasten des Racers soviel höher? Ich dachte, sie wären nur nach hinten versetzt...
Wäre auch interessant, auf welcher Stufe die Federn der Bolt damals vorgespannt waren.
Scheinbar stellt jeder Händler etwas anderes ein wenn er die Maschinen aus der Kiste holt.

 
Bolter
Technik Admin
Beiträge: 6.225
Registriert am: 05.01.2017


RE: Erste Fahrt mit die Racer

#8 von plutonium , 02.04.2017 07:45

Freut mich für dich Chris, dass du endlich wieder auf der Straße bist. Genieß es und viel Spaß weiterhin.

 
plutonium
Boltianer
Beiträge: 1.395
Registriert am: 06.01.2017


RE: Erste Fahrt mit die Racer

#9 von avi45 ( gelöscht ) , 02.04.2017 09:21

Hallo Chris,

schöne Darstellung von deiner ersten Ausfahrt und deinen Eindrücken der Racer.
Da bist Du mir wirklich einen Schritt voraus, meine Racer ist nun seit dreieinhalb Monaten bei mir, seit knapp drei Wochen umgebaut und fertig, aber leider noch keinen Meter bewegt worden.
Bin mal gespannt, ob ich die gleichen Eindrücke bekomme.

Viel Spaß.

avi45

RE: Erste Fahrt mit die Racer

#10 von chris61 ( gelöscht ) , 02.04.2017 11:57

Moin Denis,

Zitat
Sind die Fussrasten des Racers soviel höher? Ich dachte, sie wären nur nach hinten versetzt...


Dachte ich auch, aber Gestern war ich beim Freundlichen und haben es vermessen.
Oberkante Fußrasten der Bolt ist gleich Unterkante Fußsrasten der Racer
Generell liegt die Racer auch ca. 10mm höher, die hat nämlich etwas längere Federwege und ist mir auch so bestätigt vom Freundlichen.

Macht also etwas mehr Bodenfreiheit.
Jedoch, die nach hinten versetzte Fußrasten ist meiner Meinung nach, nicht die optimale Lösung. Ich behaupte mal "nicht wirklich überlegt seitens Yamaha". Ist wahrscheinlich von einem kleine 1m50 Japaner getestet worden und für gut befunden
Ich muss mir diese Sache mal durch den Kopf gehen lassen, vielleicht wird auch alles ganz nach vorne verlegt, aber der stolzer Preis von ca. 1300€ ist ne ganz andere Geschichte bzw. Spaßbremse

chris61

RE: Erste Fahrt mit die Racer

#11 von chris61 ( gelöscht ) , 02.04.2017 11:59

Zitat von avi45 im Beitrag #9
aber leider noch keinen Meter bewegt worden.


Dann sehe mal zu, dass Du den Bock in Bewegung setzt

chris61

RE: Erste Fahrt mit die Racer

#12 von Swart , 02.04.2017 12:35

Hallo Chris

Hört sich ja alles sehr gut an auch mit Deinem Fuß

Am Tacho sind wir dran - Augustin kommt am 6 April zurück und dann stehe ich ngleich auf der Matte

Gruß Andy

 
Swart
Moderator Allgemein
Beiträge: 6.470
Registriert am: 05.01.2017


RE: Erste Fahrt mit die Racer

#13 von chris61 ( gelöscht ) , 02.04.2017 12:43

Zitat von Swart im Beitrag #12
Am Tacho sind wir dran - Augustin kommt am 6 April zurück und dann stehe ich ngleich auf der Matte


Da bin ich mal gespannt, denn erstens gefällt mir diese digital Anzeige grundsätzlich nicht, aber noch schlimmer war, dass ich im Hellen nicht viel sehen konnte.

Ist aber auch ne Sache vom Preis, das Bike Budget für dies Jahr steht fest. Da schaut meine Finanzministerin schon genau hin

chris61

RE: Erste Fahrt mit die Racer

#14 von Bolter , 02.04.2017 15:42

Zitat von chris61 im Beitrag #13
...Da schaut meine Finanzministerin schon genau hin

Dann wird sie zweifellos bereits auf den ersten Blick die erlesene Qualität, den zeitlosen Chic und das klassisch-elegante Design eines schönen Tachos erkennen und sofort zustimmen!

Quelle: motogadget.com

 
Bolter
Technik Admin
Beiträge: 6.225
Registriert am: 05.01.2017

zuletzt bearbeitet 02.04.2017 | Top

RE: Erste Fahrt mit die Racer

#15 von chris61 ( gelöscht ) , 02.04.2017 20:26

Ja Denis, das könnte ich Ihr vielleicht verkaufen. Sie hat nämlich auch ein Auge für optisch schön

chris61

RE: Erste Fahrt mit die Racer

#16 von chris61 ( gelöscht ) , 02.04.2017 20:34

So ihr Lieben,

heute wollten wir, meine Regierung und ich, mal ne Runde drehen. Sie mit der Dogge und ich natürlich mit die Racer. Vorfreude war enorm
Ist dann leider in die Hose gegangen, weil Sie sich kurz vor Mittag die Hand verbrannt hat am Backofen Meinte dann, Sie könne mit der Hand nicht selbst lenken

Ende vom Lied: ich vorne auf Dogge und Sie hinten drauf. Hat aber auch Spaß gemacht und somit gibt es nichts zu berichten seitens meiner Racer.
Ist damit verschoben aber wird bestimmt bald nachgeholt ... Indianerehrenwort

chris61

RE: Erste Fahrt mit die Racer

#17 von Bolter , 02.04.2017 20:40

Kannst stolz sein auf deine Regierung. Ich kenne Frauen, die würden nach so einem Malheur nicht mitfahren wollen.

Gute Besserung!

 
Bolter
Technik Admin
Beiträge: 6.225
Registriert am: 05.01.2017


RE: Erste Fahrt mit die Racer

#18 von chris61 ( gelöscht ) , 02.04.2017 20:46

Ich werde es weiterleiten Denis

chris61

RE: Erste Fahrt mit die Racer

#19 von Bolt , 02.04.2017 21:17

Gute Besserung für Deine Liebste.
Schön pusten das wird.

 
Bolt
Moderator Allgemein
Beiträge: 6.463
Registriert am: 03.01.2017


RE: Erste Fahrt mit die Racer

#20 von chris61 ( gelöscht ) , 02.04.2017 21:25

Ich habe ihr schon ein großes Eis ausgegeben am Nachmittag und ihr gesagt es sei nicht zum essen, sie soll nur die Hand gegen den Becher halten

Da kam natürlich Kommentar ... aber das schreibe ich hier nicht rein

chris61
zuletzt bearbeitet 02.04.2017 21:52 | Top

   

entscheidungshilfe Racer oder nicht??
Gabelfedern Racer

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz