Bolt > > >          Bolt R > > >          Racer > > >          SCR 950 > > >          Das Treffen 2017 > > >          Das Team - die B.A.A.D. Boys ;o) > > >

Wichtig - Die Admins informieren:


Willkommen 
X

Racer umbauen

#1 von LeSchurke ( gelöscht ) , 22.06.2017 22:45

Servus,

Mir wurde vorgeschlagen, dass ich eine racer kaufe und die dann umbaue zu einer xv950r.

Hat das schon jemand gemacht?
Welchen Sitz nehme ich am besten?
Ist es schwer den Sitz abzubauen?
Muss ich die Fussrasten vorverlegen?

LG
Chris

LeSchurke

RE: Racer umbauen

#2 von chris61 ( gelöscht ) , 22.06.2017 22:55

Baue meine Racer momentan um, ist alles machbar.
Wenn Du sie aber als Bobber umbauen möchtest, dann kommt einiges auf dich zu.
Einen Sitz ist das kleinere Übel, aber beim Lenker musst Du ggf. auch die Züge (teilweise, je nach Lenker-Typ) ersetzen.
Die Racer umbauen zum Bobber, musst Du auch an den Fußrasten ran, denn Du wirst fast 100mm mit dem Popo runter gehen und dann wird es zur Qual die Racer zu fahren.

Am besten suchst Du dir eine Bobber, auch wenn die mal 1000€ mehr kostet als ne Racer.
Der Umbau kostet dir fast genau so viel, wenn nicht mehr

chris61
zuletzt bearbeitet 22.06.2017 22:56 | Top

RE: Racer umbauen

#3 von Swart , 22.06.2017 22:59

Hallo Chris

wir wollen wieder Bilder sehen

Gruß Andy

 
Swart
Moderator Allgemein
Beiträge: 6.358
Registriert am: 05.01.2017


RE: Racer umbauen

#4 von Atti , 23.06.2017 10:11

Moin.

Ich stimme chris61 zu. Der Umbau von Racer zur bobber ist echt nicht ohne. Und die kosten schlagen mit mehr wie 1000€ zu Buche.

 
Atti
Boltianer
Beiträge: 1.442
Registriert am: 22.06.2017


RE: Racer umbauen

#5 von Muecke , 23.06.2017 13:31

Nu sei mal nicht so pessimistisch. Ja, kosten wird der Umbau auf jeden Fall.
Aber man kann sich ja Einzelteile auch mal durch Angebote sichern oder jemand bietet hier was schönes an.
Wenn man sich etwas Zeit lässt, ist ein Umbau auch für den "schmalen" Taler machbar.

Größtes Problem sehe ich im Lenker.
Alles über Superbikelenker bedeutet halt auch Kabel verlängern.
Ansonsten sind es ja nur Sitz und Fußrastenanlage (Burchard tut halt richtig weh im Geldbeutel)

Oder sehe ich das falsch?

Anmerkung: Würde aber auch empfehlen, wer Bobbern will, soll sich ne R holen.

 
Muecke
Boltianer
Beiträge: 405
Registriert am: 21.03.2017

zuletzt bearbeitet 23.06.2017 | Top

RE: Racer umbauen

#6 von chris61 ( gelöscht ) , 23.06.2017 13:50

Klar kann man suchen bzw. warten bis man etwas gebrauchtes findet, aber wenn man etwas umbaut muss es auch gefallen behaupte ich mal.

Man braucht auch nicht unbedingt 1300€ bei Burchard ausgeben, eine original Yamaha Bobber Anlage würde es auch (für ca. 600~700€ glaube ich) tun.

Fakt ist, das grundsätzlich ca. 1000€ mit ein zu kalkulieren sind und wenn man alles vom feinsten haben möchte, dann werden es locker ... locker 2000-2200€
Wenn man auch noch anfängt mit Auspuff, Blinker, usw., können es letztendlich schnell mal 3000€ werden

chris61
zuletzt bearbeitet 23.06.2017 13:51 | Top

RE: Racer umbauen

#7 von Muecke , 23.06.2017 13:57

Sehe ich genauso. Aber wie gesagt, muss ja nicht neu sein.
Ich schau mich selbst um und warte auf Angebote.
Ich bleib einfach geduldig. Entweder kommt was gutes oder nicht. Solange wird der Keller halt aufgestockt

 
Muecke
Boltianer
Beiträge: 405
Registriert am: 21.03.2017


RE: Racer umbauen

#8 von LeSchurke ( gelöscht ) , 27.06.2017 18:37

Vielen Dank für eure Antworten und Meinungen.

Ich habe in die Rubrik Suche mal etwas geschrieben und werde den Markt beobachten. :)

LeSchurke

   

Mit 850 l/min. läuft sie so
Brems- und Kupplungshebel

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz